Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Feb
20

Frauen in der Reformationszeit

Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Katharinengasse 11, Festsaal St. Katharinen, St. Gallen
20.02.2017 / 19.30
20.02.2017 /

Frauen in der Reformationsszeit

Vortrag: mit Marianne Jehle-Wildberger, Historikerin, St. Gallen
Organisation: Evangelisch-reformiertes Forum, St. Gallen

Die traditionelle Kirchengeschichtsschreibung war in der Regel fast ausschliesslich an den Männern orientiert. Dabei haben auch Frauen eine wichtige Rolle gespielt. In diesem Vortrag soll an einige bedeutende Frauen erinnert werden, besonders auch an Luthers Gattin Katharina von Bora. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass der St. Galler Schulmeister und Kirchenmann Johannes Kessler in einer partnerschaftlichen Beziehung mit seiner Frau Anna lebte.


 Katharinengasse 11, Festsaal St. Katharinen, St. Gallen
  Programm evangelisch-reformiertes Forum St. Gallen


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Ein Zwingli-Bier für den lauen Sommerabend  | Eintrag
Ein Bier zum Jubiläum: Das Zwingli Bier ist gebraut –  zu Ehren von Huldrych Zwingli, nach alter Tradition, ein gutbürgerliches Bier. Im Stil ist das Zwingli-Bier ein Urweizen mit vier Getreidesorten, darunter auch die alten Sorten Emmer und Dinkel. Im Geschmack entspricht das Zwingli Bier einem Bier …von früher»: rotbraun in der Farbe, naturtrüb, trocken und mit einer dezenten Sauerteigbrot-Note, wie es im Newsletter  mit Veranstaltungen zu 500 Jahre Reformation St. Gallen heisst. 

Erhältlich als: 
7er-Karton: 19.- inkl. Depot
15er Harass: 45.50 inkl. Depot

Bestellmöglichkeiten 

 


Ein weltlicher Diener am Wort  | Eintrag

Das Wort ist sein Element: Spoken Word Poet, Texter, Moderator, Kulturvermittler… Das sind nur einige der vielen Berufungen, denen Richi Küttel folgt. Aus Neugierde liess sich der ehemalige Bernecker gerne auf ein Gespräch mit Andreas Schwendener über den Heiligen Geist ein, das in einem Video aufgezeichnet wurde. 


Zwingli by Daniel Lienhard  | Eintrag

Was aber Gott ist,
das wissen wir aus uns ebenso wenig,
wie ein Käfer weiss, was ein Mensch ist.