Logo
Tipps

In neun Etappen auf Zwinglis Spuren

  • Buch

Das Wander- und Lesebuch «Zwingli-Wege» verbindet Stationen, an denen Ulrich Zwingli historisch gesicherte Spuren hinterlassen hat. Start ist in Wildhaus, wo Zwingli 1484 auf die Welt kam. Die Wanderroute führt in neun Etappen über Glarus, Einsiedeln und Zürich nach Kappel am Albis, wo der Zürcher Reformator 1531 im Zweiten Kapplerkrieg zu Tode kam. Neun Kapitel beleuchten Aspekte von Zwinglis Leben, Persönlichkeit und Wirken. Die Routen verlaufen alle auf oziellen Wanderwegen, sind jedoch nicht speziell ausgeschildert. Der Weg kann als Weitwan- derung am Stück oder in Etappen zurückgelegt werden. Etappenstartorte und -ziele sind mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. 

Marcel Steiner, Yvonne Steiner: Zwingli-Wege

140 × 210 mm, illustriert
216 Seiten, Fr. 38.00 
(inkl. MWSt. plus Versandkosten) ISBN: 978-3-85882-773-9 

Erhältlich im Buchhandel oder im Verlagsladen Schwellbrunn
Im Rank 83,  Tel. 071 353 77 55
www.verlagshaus-schwellbrunn.ch 

KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Über den St. Galler Tellerrand geguckt  | In neun Etappen auf Zwinglis Spuren

Der Kanton St. Gallen feiert 500 Jahre Reformation. Grund genug also, auch über den innersankt-gallischen Tellerrand zu schauen, neugierig zu sein, wie anderorts Reformation verstanden wird. Einen kleinen Einblick gewährt dabei die Jubiläumsbeilage. Sie ist ein Gemeinschaftswerk Deutschschweizer Kirchenzeitungen, des SEK und der Réformés – den Reformierten aus der französischsprachigen Schweiz. 

 


Angerollt: Das Jubiläumsjahr ist da  | In neun Etappen auf Zwinglis Spuren

 Jetzt geht es los. Mit den Festgottesdiensten in St. Gallen und Gottesdiensten in den Kirchgemeinden startete am Sonntag, 5. November 2017 das Reformationsjubiläum im Kanton St. Gallen. Hier einige Impressionen.

 


Zwitschern Sie mit!  | In neun Etappen auf Zwinglis Spuren

Seit Ende September lädt der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) die Bevölkerung ein, über den Glauben nachzudenken. Dies geschieht mit einer Plakatkampagne oder mit den zwölf theologischen Kurzbotschaften, den Glaubenstweets. Lassen Sie sich vom Gezwitscher inspirieren!