Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Apr
21

Fachtagung: Von allen Seiten – Vielfältig Singen in der Kirche

Kategorie
Preis
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Tagung / Kurse
50 Fr.
Zwinglihaus, Kirchbergstrasse 16, Aarau
21.04.2018 / 09:30
21.04.2018 / 16:30

Öffentliche Tagung der Fachkommission Popularmusik 

Das gemeinsame Singen in unseren Kirchen soll vielfältig sein, verbindend, inspirierend, einladend, generationenübergreifend. Sechs verschiedene Workshops bieten praxisnah Hand dazu:

  • Singen aus dem Rise Up plus (Eugenio Giovine)
  • Jazzige Grooves im Gemeindegesang (Andreas Hausammann)
  • Coole Liedbegleitung ohne Instrumente (Jochen Kaiser)
  • Säkulare Popsongs im Gottesdienst (Beat Dähler)
  • Poppige und gospelige Chorsätze (Oliver Wendel)
  • Verborgene Schätze aus dem Reformierten Gesangbuch (Dieter Wagner und Hansueli Walt)

Tagung und Workshops werden von Mitgliedern der FKP gestaltet und geleitet und schriftlich aufbereitet. So können die Teilnehmenden sie mit nach Hause nehmen und vor Ort in ihren Kirchgemeinden umsetzen. In allen Workshops wird Bezug genommen auf den Psalm 139 als gemeinsames inhaltliches Thema. Es können zwei verschiedene Workshops besucht werden; die Einschreibung erfolgt am Tage selbst. Die Tagung schliesst mit einer liturgischen Feier.

Eine Veranstaltung der Liturgie- und Gesangbuchkonferenz der evangelisch-reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz 

 

 

Anmeldung bis 7. April: hier
Mehr Informationen in unterstehendem Flyer. 


 Zwinglihaus, Kirchbergstrasse 16, Aarau
 


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Folierung des Kirchenboten  | Eintrag

Seit einigen Jahren wird der Kirchenbote für den Versand in Folie eingeschweisst. Regelmässig erreichen uns Anfragen zu dieser Folierung: «Geht das nicht umweltfreundlicher?» Die Kirchenbote-Kommission evaluiert zurzeit verschiedene Alternativen. 

Mehr dazu lesen sie hier


Das Buch der Bücher – von Josef Geier  | Eintrag

Der St.Galler Künstler Josef Geier konnte anslässlich des Reformationsjubiläums eine Skulptur in der Form einer begehbaren Bibel verwirklichen. Das Werk stand bei der Universität (Themenschwerpunkt: Bildung), auf dem Klosterplatz (Themenschwerpunkt: Basis & Beteiligung, beim Vadiandenkmal (Themenschwerpunkt: Befreiung) und beim Bahnhof (Themenschwerpunkt: Bewegung). In diesem Kurzporträt erzählt der Künstler, wie es zu diesem Projekt kam, das die Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen unterstützte. 

 


Uraufführung von Peter Roths Requiem  | Eintrag

Im Auftrag der St. Galler Kantonalkirche hat der Musiker und Komponist Peter Roth ein Requiem geschaffen. Die Uraufführungen in St. Gallen und in Alt St. Johann zogen über 1500 Interessierte in Bann. Wer keinen Stuhl mehr ergattern konnte, dem bietet sich im kommenden Jahr nochmals die Gelegenheit «Wisst ihr denn nicht?» zu erleben, und zwar am: 


Samstag, 23. Februar 2019, 20 Uhr, in der evang. Kirche in Teufen
Sonntag, 10. März 2019, 17 Uhr, Kirche St. Maria Neudorf, St. Gallen
Samstag,15. Juni 2019, 20 Uhr, Grossmünster, Zürich
Sonntag, 23. Juni 2019, 17 Uhr, Lukaskirche, Luzern