Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Mai
19

Nacht der Kirchen

Kategorie
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Tagung / Kurse
Diverse Ort im Glarnerland
19.05.2018 / ab 18:00 Uhr
19.05.2018 /

Am Pfingstsamstag, 19. Mai, findet die 2. ökumenische Nacht der Kirchen statt. Dabei wird zu verschiedenen Anlässen eingeladen. 

19.30 Uhr, Fridolinsheim Glarus In Glarus referiert die Philosophin Eva Schiffer aus Zürich zum Thema «Über Liebe und Freundschaft - warum die beiden ohne einander nicht lebensfähig sind».  

21 Uhr, reformierte Kirche Mitlödi In Mitlödi gibt es einen Schlagergottesdienst mit Samuel Zünd, Martin Zimmermann und Pfarrerin Almut Neumann. 

21.00-22.00 Uhr, Reformierte Kirche Netstal Geistliches und Geistvolles - Musik und Texte über Geist, Kultur und Pfingsten mit Pfarrer Edi Aerni und Pfarrer Ljubo Leko. Musikalische Gestaltung: Trio Perla Canzone (Gesang), Swantje Kammerecker (Bratsche) und David Kobelt (Orgel).


 Diverse Ort im Glarnerland


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Karsten Risseeuw neuer Kirchenbote-Redaktor  | Eintrag

Der Kirchenrat der Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen hat aus insgesamt 23 Bewerbungen Karsten Risseeuw als Nachfolger für Andreas Schwendener gewählt. Vom Redaktionsteam unterstützt, arbeitet er sich zurzeit in die vielschichtigen Aufgaben eines Kirchenbote-Redaktors ein. Mehr zu seiner Person verrät er Ihnen gleich selbst. 

 


Das Buch der Bücher – von Josef Geier  | Eintrag

Der St.Galler Künstler Josef Geier konnte anslässlich des Reformationsjubiläums eine Skulptur in der Form einer begehbaren Bibel verwirklichen. Das Werk stand bei der Universität (Themenschwerpunkt: Bildung), auf dem Klosterplatz (Themenschwerpunkt: Basis & Beteiligung, beim Vadiandenkmal (Themenschwerpunkt: Befreiung) und beim Bahnhof (Themenschwerpunkt: Bewegung). In diesem Kurzporträt erzählt der Künstler, wie es zu diesem Projekt kam, das die Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen unterstützte. 

 


Uraufführung von Peter Roths Requiem  | Eintrag

Im Auftrag der St. Galler Kantonalkirche hat der Musiker und Komponist Peter Roth ein Requiem geschaffen

Uraufführungen: 
Samstag, 3. November: 20 Uhr, Klosterkirche, Alt St. Johann  
Sonntag, 4. November: 17 Uhr, Kirche St. Laurenzen, St. Gallen