Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Jan
16

Vorbereitung des Weltgebetstages

Kategorie
Preis
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Tagung / Kurse
Fr. 70.–
Greithstrasse 7, kath. Pfarreiheim St. Fiden, St. Gallen
16.01.2019 / 9.00
17.01.2019 / 17.00

St. Gallische und appenzellische Tagungen zur Vorbereitung des Weltgebetstags 2019

«Kommt, alles ist bereit» – unter dem Titel haben die Christinnen aus Slowenien die WGT-Liturgie für 2019 verfasst. Das Land in der Mitte Europas war bis 1991 nie ein unabhängiger Nationalstaat, dafür aber schon immer ein Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme. Von den Alpen bis zur Adriaküste bietet es nahe beieinander eine Fülle unterschiedlichster Naturschönheiten. In Dankbarkeit berichten uns die Frauen von ihren Möglichkeiten und fordern uns auf, miteinander unvoreingenommen zu teilen und gastfreundschaftlich zu leben, ganz im Sinne der Erkenntnis aus dem biblischen Gleichnis vom grossen Gastmahl: Es ist noch Platz!

Als Regionalkomitee laden wir herzlich zu unseren Tagungen für den Weltgebetstag am 1. März 2019 ein. Aktiv setzen wir uns mit den Gedanken und Texten der Liturgie auseinander. Gemeinsam wollen wir das Land genauer kennenlernen, singen, in den Bibeltext eintauchen und haben so die Möglichkeit, Impulse für das eigene Leben mitzunehmen. Zum Abschluss des Tages wird ein Projekt-Gottesdienst gefeiert. So erhalten Sie Ideen zur Gestaltung der eigenen Feier in Ihrer Gemeinde.

Treffpunkt, um sich vorzubereiten:
Mittwoch, 16. Januar 2019 oder Donnerstag, 17. Januar 2019, von 9 bis 17 Uhr, Greithstrasse 7, St. Gallen

Anmeldung und Auskunft: Myrta Fischer, Oberstr. 281a, 9014 St. Gallen, Tel. 071 390 04 48; E‑Mail: myrta.fischer@sunrise.ch
Die Kosten betragen einschliesslich Mittagessen 70 CHF. 
Genaue Tagungsinformationen erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung.
Anmeldeschluss ist der 7. Januar 2019

_______________________________

Die Alternativveranstaltung findet in Lichtensteig, am Samstag, 19. Januar 2019 von 9 bis 16  Uhr im Saal des Untergeschosses in der evangelischen Kirche statt, der Tagungsbeitrag beträgt hier Fr. 60 CHF. 
Anmeldung und Auskunft: Barbara Bretscher, Auli, 9622 Krinau, Tel. 071 988 15 77,
Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2019


  Greithstrasse 7, kath. Pfarreiheim St. Fiden, St. Gallen


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Röbi und die Reformanzen – Das Programm als Film  | Eintrag

«Lückenbüsserinnen, Lästermäuler und Lockvögel»: Die drei St.Galler Pfarrerinnen Kathrin Bolt, Andrea Weinhold und Marilene Hess verwenden Luthers Wortschöpfungen als treffende Zusammenfassung für ihre kreative Arbeit. Mit Röbi Fricker bilden sie das Reformations-Kabarett «Röbi und die Reformanzen». Andreas Schwendener war an der Dernière in der St. Galler DenkBar mit der Kamera dabei und hielt das Programm in voller Länge fest. Ein Genuss! 


St. Gallen – eine Stadt sucht ihr protestantisches Profil  | Eintrag

Vor 100 Jahren ist die «freie protestantische Vereinigung St. Gallen» gegründet worden. Der Verein wollte den Zusammenhalt und die Position der Protestanten in der Stadt stärken. Heute nennt er sich Evangelisch-reformiertes Forum. Aus Anlass des Jubiläums referierte der Präsident Andreas Schwendener im Stadtsaal St. Gallen über das Ringen um ein protestantisches Profil.  

 


Der Kirchenbote ohne Folie – ein Versuch  | Eintrag

Eine Teilauflage des Februar-Kirchenboten ist ohne Folie versandt worden. Durchwegs positive Rückmeldungen – auch von PostMail – sind bei der Herausgeberkommission eingetroffen.

Seit einigen Jahren wird der Kirchenbote für den Versand in Folie eingeschweisst. Regelmässig erreichen uns Anfragen zu dieser Folierung: «Geht das nicht umweltfreundlicher?» Die Kirchenbote-Kommission evaluiert zurzeit verschiedene Alternativen. 

Mehr dazu lesen Sie hier.


Uraufführung von Peter Roths Requiem  | Eintrag

Im Auftrag der St. Galler Kantonalkirche hat der Musiker und Komponist Peter Roth ein Requiem geschaffen. Die Uraufführungen in St. Gallen und in Alt St. Johann zogen über 1500 Interessierte in Bann. Wer keinen Stuhl mehr ergattern konnte, dem bietet sich im kommenden Jahr nochmals die Gelegenheit «Wisst ihr denn nicht?» zu erleben, und zwar am: 

Samstag,15. Juni 2019, 20 Uhr, Grossmünster, Zürich
Sonntag, 23. Juni 2019, 17 Uhr, Lukaskirche, Luzern

Kampagne