Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Mär
14

Drei Feiern und Übergabe der St. Galler Corona-Bibel

Kategorie
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Gottesdienst
St. Gallen
14.03.2021 / Uhrzeit: siehe Text
14.03.2021 /

In der Zeit des 1. Lockdowns schrieben rund 1000 Menschen aus St. Gallen, der Schweiz, Österreich, Deutschland und aus vielen anderen Ländern jeweils ein Kapitel der Bibel ab. Etliche schrieben auch noch Kommentare dazu oder fertigten Illustrationen an. Daraus entstand die aus sieben Bänden bestehende St. Galler Corona-Bibel, die nun zum Jahrestag des Lockdowns, der St. Galler Stiftsbibliothek als einzigartiges Zeitzeugnis übergeben wird. Aufgrund der geltenden Schutzmassnahmen wird es drei dezentrale Feiern geben, zu denen Initiator Uwe Habenicht und das Tema der katholischen CitySeelsorge herzlich einladen. Alle Seiten der St. Galler Corona-Bibel können bereits jetzt unter www.coronabibel.ch angeschaut werden.

So 14. März, 13 Uhr Evang.-ref. Kirche Bruggen
So 14. März, 14.30 Uhr Kirche St.Maria Neudorf
So. 14. März, 14.45 Uhr Evang.-ref. Kirche St.Laurenzen

Nach den Feiern wird je ein Originalband der St.Galler Corona-Bibel in einer kleinen Prozession in die Kathedrale gebracht und dort dem Stiftsbibliothekar Cornel Dora zur Aufbewahrung übergeben. Zur Teilnahme ist eine Platzreservation erforderlich. Da die Mitschreibenden Vorrang haben, ist eine Reservation für die breite Öffentlichkeit erst ab dem 1. März via www.kathsg.ch/reservationmöglich.

Die Feier um 14.45 Uhr in St.Laurenzen kann per Livestream mitgefeiert werden: www.ref-sg-live.ch
Auch die anschliessende Feier um 15.45 Uhr in der Kathedrale wird übertragen: www.bistumsg-live.ch


 St. Gallen


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

fadegrad – unverblümt und direkt  | Eintrag

«fadegrad» heisst der neue Podcast der kath.und evang.-ref. Kirchen der Kantone St.Gallen und beider Appenzell. Er löst das bisherige Radio-/Podcast-Projekt «Gott und d’Welt» ab. Der Religionspädagogin und Journalistin Ines Schaberger obliegt die Leitung des Podcasts. Unterstützt wird sie von der Rheinthalerin Samantha de Keijzer, Praktikantin bei der evang.-ref. Kirche des Kantons St.Gallen sowie der Toggenburger Journalistin Lara Abderhalden.

«Wir fragen Menschen, warum sie tun, was sie tun und wie sie geworden sind, wer sie sind – und das ‚fadegrad’, direkt und unverblümt», erklärt Ines Schaberger das Konzept des Podcasts. Eine «fadegrad»-Folge dauert rund dreissig Minuten. „Das ist einer der grossen Vorteile von Podcasts. Ich kann mit den Gästen ein Thema vertieft besprechen».

Zusätzliche Hintergrundinfos und kurze Videos zu den Folgen gibt es auf Instagram


Vom Zauberklang der Dinge  | Eintrag

Vom Zauberklang der Dinge ist zugleich ein Dokumentarfilm und eine Webserie über den Schweizer Komponisten und Chorleiter Peter Roth, sein Werk, sowie die Chöre, Singenden und Musizierenden, die sein Schaffen begleiten. Die universale Bedeutung von Klang und Resonanz als Vermittlung zwischen Menschen und Kulturen, zwischen Innenleben und Außenwelt, spielt eine zentrale Rolle in seinem Wirken.


Ohne Worte   | Eintrag