Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Mai
05

Schreiben mit Wiborada – «Sich ins Leben schreiben»

Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
St. Gallen
05.05.2021 /
23.06.2021 /
Klanghalt wird auch zum Schreibhalt – Psalmen schreiben
Im Zusammenwirken der beiden Projekte Wiborada 2021 und klanghalt wird mit den sogenannten «schreibhalten» die Möglichkeit geboten, Psalmen zu hören aber auch Psalmen zu schreiben. Dabei wird einerseits aus den Texten von Menschen geschöpft, die in den Psalmen des Ersten Testaments der Bibel bereits vor 2500 Jahren grundlegende Lebensthemen zu Wort gebracht hatten. Andererseits hören wir hin, wie und was durch uns heute ausgedrückt und gesagt werden will.
In den «schreibhalten» werden die Teilnehmenden angeleitet, an den Psalmen entlang zu schreiben - in unsere eigene Zeit und Sprache. Vielleicht müssen wir erst ein paar Worte abstauben und sie neu auf uns wirken lassen. So kommen wir mit Worten ins Spiel und formen daraus Gedanken, die dann unsere je eigene Welt- und Gotteserfahrung auszudrücken vermögen. Gut möglich, dass daraus ein ganz eigener Psalm entstehen will... Durch die biblischen Psalmen verbinden wir uns mit allen, die sie kennen oder entdecken wollen, und so verbinden sie uns auch mit Wiborada, die die 150 Psalmen sogar auswendig beten konnte.
Neun Personen werden mit uns in dreizehn «schreibhalten» ihre Lust des Fabulierens und des Psalmierens teilen.
Genaue Informationen dazu finden Sie hier.
Siehe auch untenstehende Auflistung.

 St. Gallen
  Auflistung Schreibhalt in St. Gallen


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Mitreden!  | Eintrag

Der Kirchenbote hat neu einen Blog. Reden Sie mit, schauen Sie herein. Es warten spannende Themen auf Sie. 

 


Wiborada – Kirchenschätze in St. Georg  | Eintrag

Seit Freitag, 30. April können in der katholischen Kirche in St.Georgen, St.Gallen, acht Stationen zur Verehrung der Wiborada besucht werden. Man erfährt viel über Wiborada und ihre Frömmigkeit, dazwischen Variationen zum Wiborada-Hymnus mit der Orgel von Sebastian Bausch. Hier geht es zur online-Führung, aufgenommen von Andreas Schwendener. 


Vom Zauberklang der Dinge!  | Eintrag

In der Folge 18 des «Zauberklangs der Dinge» des Musikers Peter Roth kann erlebt werden, wie in den Wasserklangbildern von Alexander Lauterwasser sich alle diese Dimensionen menschlicher Existenz begegnen: Das Wasser antwortet auf den Klang der Obertöne mit Schwingungsmustern, in denen wir auf wundersame Weise die Formen der sichtbaren Strukturen in der Natur von der Zelle bis zur Galaxie erkennen können.


Podcast: Oh Gott, ich hätte da mal eine Frage!  | Eintrag

Ein hinterfragender Podcast über Religion, Glaube, Kirche sowie Gott und die Welt. Isabelle Tschugmall stellt seichte, tiefsinnige und kritische Fragen jeweils den Pfarrpersonen der Kirchgemeinden von Rapperswil-Jona, Weesen-Amden-Riet sowie Uznach und Umgebung. Die Fragen werden von neugierigen Personen via Webseite oder E-Mail eingereicht. Die Idee ist, dass wir den Gemeindemitgliedern einen Zugang zur Kirche und den Pfarrpersonen geben. Ein interaktives Werkzeug resp. Kanal für offene Fragen entsteht.