Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Nov
10

Stadtwanderung: Bildungswesen in St. Gallen

Kategorie
Preis
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Führung
Kollekte
St. Gallen, St. Katharinen
10.11.2021 / 14.30
10.11.2021 / 16.00

Das St. Galler Bildungswesen in früheren Zeiten
Die Anfänge der städtischen Knabenschulen und der Mädchenschule, die Schulstiftungen. Eine höhere Ausbildung für evangelische Theologen. Die Kantonsschule: nicht mehr konfessionell und geschlechtergetrennt. Die Anfänge der Handelshochschule. Stadtwanderung bis zum Klosterplatz mit Walter Frei. Treff bei St. Katharinen / Marktplatz.

Bei jedem Wetter. Keine Anmeldungen nötig. Textblätter. Kollekte.
Walter Frei 071 278 12 64, walterfrei@stgaller-geschichten.org
Charlie Wenk 071 288 65 88, charlie.wenk@gmx.ch
www.stgaller-geschichten.org


 St. Gallen, St. Katharinen


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Zwischen Zebra und Löwe  | Eintrag

An der St. Galler Olma kann man sich hinter einer Krippe fotografieren lassen – umgeben von exotischen Tieren. Hinter der ungewöhnlichen Aktion steckt die reformierte Kiche des Kantons St. Gallen.


Was denken Sie dazu? Diskutieren Sie mit!  | Eintrag

Der Kirchenbote führt neu einen Blog! Haben Sie zu unseren Themen etwas erlebt, eine Erkenntnis gewonnen? Diskutieren Sie mit!


Zauberklang der Dinge – Niklaus Meienberg  | Eintrag

«Eigentlich bin ich mir längst abgestorben, ich tu nur noch so als ob - Atem holen, die leidige Gewohnheit hängt mir zum Hals heraus!» Mit diesem Satz beginnt das Gedicht «Rivers of Babylon» von Niklaus Meienberg. Dieser Text steht im Zentrum der neuen Folge 25 von Zauberklang der Dinge. Schauspieler Peter Rinderknecht singt uns diese Worte. Das Lied «This body is a rose», nach einem Text des Mystikers Dschallalu din Rumi, gesungen von Barbara Balzan, bildet gleichsam einen Kontrapunkt.