Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Jun
11

Tagung: «Nährende Bilder im Abendmahl»

Kategorie
Preis
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Tagung / Kurse
Fr. 30.-
Zürich, Helferei und theologisches Seminar
11.06.2022 / 9.30 Uhr
11.06.2022 / 17 Uhr

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Die Protestanten haben verinnerlicht, was Jesus dem Versucher in der Wüste entgegen- hält: «Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht» (Mt 4,4).

Vielleicht dürfen wir uns im Gottesdienst auch daran erinnern, dass kein Mensch von Worten und heisser Luft allein lebt? Die Tagung «Nährende Bilder im Abendmahl» / « Avec la Sainte-Cène, se nourrir d’images » mit Referaten, 7 Ateliers und Gruppenarbeiten richtet sich an Studierende und Berufstätige aus Pfarramt und Kirchenmusik, an Behördenmitglieder (Ressort Gottesdienst und Musik) und weitere Interessierte. Sie findet in der Theologischen Fakultät Zürich statt und ist eingebettet in gottesdienstliche Feiern in der Kapelle der Helferei. Siehe auch Flyer im Anhang (unter der Karte)

Anmeldung bis 2. Juni 2022: www.gottesdienst-ref.ch/agenda/agenda-lgbk Fragen an christine.esser@zhref.ch, T 044 258 92 68 (Di/Do)


 Zürich, Helferei und theologisches Seminar
  Flyer Abendmahlstagung in Zürich


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Und was meinen Sie?  | Eintrag

Die Kirchgemeinden haben zu kämpfen: mit Mitgliederschwund, mit Pfarrermangel, mit überlastetem Milizsystem. Was also tun?  Diskutieren Sie mit!


Wiege der Toggenburger Streichmusik  | Eintrag

Die Folge 31 von Zauberklang der Dinge erzählt von der Geburt der Toggenburger Streichmusik. Nachdem iim Tal während 30 Jahren niemand mehr Hackbrett gespielt hatte, begann Peter Roth im Schulhaus Bühl 1966 mit Köbi Knaus (Violine) und Hansruedi Ammann (Handorgel) mit den ersten Proben zu Dritt. Nachdem die Musiker dann im Herbst an der Viehschau in Krinau zum ersten Mal öffentlich zum Tanz aufspielten, wechselten sie mit den Proben ins Brandholz bei Ebnat Kappel. So wurde die gastliche Stube von Willi und Friedel Ammann zur Wiege der Toggenburger Streichmusik!