Logo
Leben & Glauben

Wünschen uns, dass der Weg weitergeht

26.05.2017

«Es tut schon weh, wenn mit der Konfirmation bei jungen Menschen der doch recht intensive Kontakt abbricht, den ich als Pfarrer im Religions- und Konfirmationsunterricht mit ihnen pflegen durfte. Wenn sie aber eine positive Erinnerung an das haben, was sie mit der Kirche erlebt haben, kann das ein Anknüpfungspunkt für später sein. Sie erinnern sich daran, zum Beispiel wenn sie heiraten wollen oder wenn sie selbst Kinder haben. Als Pfarrer will ich eine Anlaufstelle und eine Bezugsperson für sie bleiben. In unserer Arbeit mit Jugendlichen – besonders durch die Jugendarbeit «Jump» mit Neukirch an der Thur – geben wir immer wieder auch Anstösse dazu, dass junge Menschen sich auf einen persönlichen Glaubensweg mit Gott machen. Wir haben Jugendliche und junge Erwachsene in unserer Kirchgemeinde, die über ihren persönlichen Glauben und über ihr praktisches Leben als Christen reden und gemeinsam auf dem Weg sind. Es ist gut, wenn nicht nur ich als Pfarrer vom Glauben spreche. In unserem Konfteam wirken junge Erwachsene mit, in unser Konfirmandenlager kommen ehemalige Konfirmandinnen und Konfirmanden mit, die aus ihrem Leben und von ihren Erfahrungen erzählen. In Absprache mit unserer Nachbarkirchgemeinde Neukirch an der Thur haben wir Gottesdienstformen im Angebot, die auf die aktive Beteiligung der Besucherinnen und Besucher setzen – mit entsprechender Musik und Liedern, die Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen. Für einige junge Menschen geht es nach der Konfirmation weiter und für alle anderen steht eine Türe offen.»


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Zwischen Zebra und Löwe  | Artikel

An der St. Galler Olma kann man sich hinter einer Krippe fotografieren lassen – umgeben von exotischen Tieren. Hinter der ungewöhnlichen Aktion steckt die reformierte Kiche des Kantons St. Gallen.


«Pilger»  | Artikel

Mit dem Lied «Mariam Matrem», vorgetragen vom «Pilgerprojektchor Inscriptum», erleben wir in diesem kurzen Trailer die «Pilger» des Künstler Johann Kralewski, wie sie in der Offenen Kirche St.Gallen auf das Graffiti «des offenen Himmels» von Stefan Tschirren blicken und sich in die Kirche St.Mangen bewegen - am 24.9.2021. Leitung des Projektchors: Walter Raschle. Clip: Andreas Schwendener

Umzug in die Kirche St. Mangen in voller Länge (38 Minuten).


«Unser Vater» - Lied aus der St. Johanner Jodelmesse  | Artikel

«Unser Vater» ist das kürzeste und einfachste Lied, das Peter Roth je geschrieben hat. Das im Dialekt gesungene Gebet ist ein zentraler Teil der lateinischen St. Johanner Jodelmesse. In dieser Folge spricht Peter zudem über die Beziehung zu seinem eigenen Vater und was Männlichkeit für ihn in Bezug auf seine Kreativität als Komponist bedeutet.


Bloggen Sie mit!  | Artikel

Der Kirchenbote hat neu einen Blog. Reden Sie mit, schauen Sie herein. Es warten spannende Themen auf Sie.