Logo
Gesellschaft

Treue über 30 Jahre

Die Arbeit bei der Kirche gefällt, doch sie dauert nicht ewig: Gleich drei Personen verabschieden sich nach über 30 Jahren Einsatz und treten einen neuen Lebensabschnitt an.

Adelheid Dengler-Schelling war seit 33 Jahren für die Kirchgemeinde St.Gallen-Tablat als Diakonin im Bereich Angebote für Kinder und Familien tätig. Das Erteilen von Religionsunterricht war dabei Teil dieser wertvollen Tätigkeit. Dies behält Frau Dengler im Schuljahr 2017/18 noch bei und wird das Team als Fachlehrperson Religion tatkräftig unterstützen.

Mit Kurt Meier, Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg, und Ernst Wälle, Kirchgemeinde Ebnat-Kappel, treten gleich zwei Toggenburger Mesmer in den Ruhestand. Ihre Arbeit während 32 Jahren ging weit über die Tätigkeit eines kirchlichen Hauswarts hinaus. Gottesdienste wurden vorbereitet, Pfarrpersonen unterstützt, die Gebäude und die Umgebung gehegt und gepflegt und: Stets war das Ohr offen für die Anliegen der Mitmenschen.

 

Text: Katharina Meier / pd – Fotos: pd   – Kirchenbote SG, Dezember 2017

 


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...


Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt!  | Artikel

Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt – Engagiere dich! Einblick in die Vielfalt der freiwilligen Engagements in der Kirche. Ein Video der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen und des Bistums St.Gallen. 


St. Galler Singtag 2019  | Artikel

«Suche Frieden» ist ein Lied zur Jahreslosung von Matthias E. Gahr, das wir als Spurgruppe Repertoire sofort in unser Herz schlossen. Es wird eines der diesjährigen Singtaglieder sein, die  am 27. Oktober mit allen Interessierten in der St.Galler Lokremise geteilt werden. Weil dann aber das Jahr schon zu weit fortgeschritten ist, um noch ein Lied zur Jahreslosung zu lancieren, hat die Spurgruppe «Suche Frieden» bereits jetzt aufgenommen – diesmal sogar mit Video: Der fantastische Saxofonist ist Peter Lenzin, und er wird uns dieses Jahr auch mit seinem Spiel beim Singtag beehren!

Noten, Demo zum üben und den Flyer finden Sie unter der Agenda.

 


Uraufführung von Peter Roths Requiem  | Artikel

Im Auftrag der St. Galler Kantonalkirche hat der Musiker und Komponist Peter Roth ein Requiem geschaffen. Die Uraufführungen in St. Gallen und in Alt St. Johann zogen über 1500 Interessierte in Bann. Wer keinen Stuhl mehr ergattern konnte, dem bietet sich nochmals die Gelegenheit «Wisst ihr denn nicht?» zu erleben, und zwar am: 

Sonntag, 23. Juni 2019, 17 Uhr, Lukaskirche, Luzern