Logo
Kirche

Rita Famos kandidiert für das Präsidium

Die Pfarrerin Rita Famos tritt gegen den amtierenden Präsidenten des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, Gottfried Locher, an. Die Wahl findet am 17. Juni in Schaffhausen statt.

Lange Zeit schien Gottfried Locher der einzige Kandidat für das Amt des Kirchenbunds-Präsidenten zu sein. Doch nun gibt es eine Gegenkandidatin: Rita Famos, Pfarrerin und Leiterin der Abteilung Spezialseelsorge bei der Zürcher Landeskirche, hat gegenüber srf.ch ihre Kandidatur bestätigt.

Die Wahl findet im Rahmen der Abgeordneten-Versammlung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) am 17. Juni in Schaffhausen statt. Gottfried Locher steht dem Rat des SEK seit 2011 vor. In den vergangenen Wochen wurde er vermehrt öffentlich für sein Amtsverständnis und sein Geschlechterbild kritisiert. Dies war auch Thema eines Beitrages der Sendung Rundschau von Schweizer Radio und Fernsehen SRF.

Die 52-jährige Rita Famos studierte in Bern, Halle und Richmond (USA) Theologie. Sie hat mehrere Weiterbildungen absolviert, unter anderem an der Universität Freiburg im Bereich Nonprofit-Management. Famos wurde in Bern ordiniert und arbeitete von 1993 bis 2011 als Pfarrerin in Uster ZH und Zürich-Enge. Seit fünf Jahren ist sie bei der Zürcher Landeskirche als Abteilungsleiterin tätig. Dort steht sie 100 Mitarbeitenden vor. Von 2011 bis 2014 war sie Ratsmitglied beim Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund und Präsidiumsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen der Schweiz.

ref.ch, 31. Mai 2018


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...


Tenöre gesucht– Luther Oratorium in St. Gallen!  | Artikel

Ein Pop-Oratorium über den Reformator Martin Luther wird am 3. November erstmals in der Schweiz aufgeführt. Für das Projekt in St. Gallen wurden  Sängerinnen und Sänger gesucht, wie der Website des Trägervereins zu entnehmen ist.

Zur grossen Freude der Organisatoren ist der 300-köpfige Projektchor zum Luther-Pop-Oratorium bereits praktisch voll besetzt, und er soll auch noch grosszügig «überfüllt» werden.Was aber noch fehlt, sind 25 weitere Männerstimmen – vorzugsweise Tenöre (oder Tenösen)! Wer hat noch nicht, wer will nochmal? «Wir freuen uns über jede weitere Anmeldung!», schreibt Andreas Hausammann.

www.luther-oratorium.ch

Mitmachen kann man unabhängig von kirchlicher Zugehörigkeit. Eine Anmeldung ist nur online möglich!


Zwitschern Sie mit!  | Artikel

Seit Ende September lädt der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) die Bevölkerung ein, über den Glauben nachzudenken. Dies geschieht mit einer Plakatkampagne oder mit den zwölf theologischen Kurzbotschaften, den Glaubenstweets. Lassen Sie sich vom Gezwitscher inspirieren!


Bike und Bibel  | Artikel

Die St.Galler Kantonalkirche nahm 2003 einen Trend vorweg. Als der Begriff E-Bike noch in den Sternen stand, setzte sie aufs Fahrrad und eröffnete den Bibel-Veloweg. Zeit also, ihn wieder in Erinnerung zu rufen und sich auf das Velo zu schwingen, eine Tour zu unternehmen. Mehr erfahren Sie hier.

Der Flyer und die Velokarte dazu