Logo
Leben & Glauben

Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte

Kirchenbote-Leser Michael Schillmeier aus Oberhelfenschwil hat uns eine etwas andere Weihnachtsgeschichte übermittelt. Sie lässt Schmunzeln. Schmunzeln Sie mit.

Im Unterwald wohnte eine einsame, steinalte Bäuerin. Ihre Familie war über die ganze Welt verstreut, oder schon gar nicht mehr am Leben. Sie hatte seit fünf Jahren keinen Christbaum mehr gesehen und  sagte sich: «Dieses Jahr will ich das ändern!» So schrieb sie einen Brief an  – den lieben Gott, im Himmel und übergab das Couvert dem Pöstler.

Den Brief weitergereicht
Der Beamte dachte, so kommt der Brief sicher nicht an und schickte ihn ans Steueramt der Gemeinde weiter. Der Steuersekretär öffnete den Brief und las: «Lieber Gott, ich bin so einsam und mausarm, spende mir doch 100 Franken, damit ich ein paar Weihnachtsgeschenke kaufen kann und mir einen Christbaum.» Der Finanzmann schmunzelte und wollte den Brief schon in den Papierkorb werfen, da regte sich seine soziale Ader und er sagte sich:«Dieser Frau muss geholfen werden!»

Kollekte und Kollegen
Er bat alle Kollegen, doch bitte etwas zu spenden. So kamen 70 Franken zusammen, die er gleich der armen, alten Frauen schickte.Die Bauersfrau war berührt, sass an den Küchentisch und wollte sich sogleich bedanken.

Sie schrieb: «Lieber Gott im Himmel, ich danke Dir sehr für die 100 Franken! Nur habe ich noch eine Bitte. Wenn Du mir das nächste Mal etwas spendest, so sende es bitte nicht über das Finanzamt. Stell Dir vor, diese Halunken haben mir doch tatsächlich 30 Franken an direkten Steuern abgezogen?! Trotzdem herzlichen Dank!»

 

Text: Michael Schillmeier – Foto: pixabay – Kirchenbote SG, Dezember 2018


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Kurs «Nahe sein in schwerer Zeit»  | Artikel

Die Begegnung mit schwer kranken und sterbenden Menschen erfordert Respekt, Offenheit und Einfühlungsvermögen. Der Grundkurs möchte entdecken helfen, wie wir für Menschen am Ende ihres Lebens dasein können. Der Kurs bietet Gelegenheit, sich mit der eigenen Sterblichkeit, mit dem Tod und dem Abschied auseinanderzusetzen. Die ökumenische Fachstelle «Begleitung in der letzten Lebensphase» (kurz BILL) bietet am 16. und 23. November in Wattwil einen Kurs an. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte dem Flyer.


Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt!  | Artikel

Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt – Engagiere dich! Einblick in die Vielfalt der freiwilligen Engagements in der Kirche. Ein Video der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen und des Bistums St.Gallen. 


St. Galler Singtag 2019  | Artikel

«Suche Frieden» ist eines der diesjährigen Singtaglieder sein, die  am 27. Oktober mit allen Interessierten in der St.Galler Lokremise geteilt werden. Weil dann aber das Jahr schon zu weit fortgeschritten ist, um noch ein Lied zur Jahreslosung zu lancieren, hat die Spurgruppe «Suche Frieden» bereits jetzt aufgenommen – diesmal sogar mit Video: Saxofonist ist Peter Lenzin, und er wird uns dieses Jahr auch mit seinem Spiel beim Singtag beehren!

Noten, Demo zum üben und den Flyer finden Sie unter der Agenda.


Warum Religionsunterricht?  | Artikel

Dieser Clip informiert über das Schulfach «Religionsunterricht», welches im Kanton St. Gallen von den evangelisch-reformierten Kirchgemeinden angeboten wird.