Logo
Politik

Nur «Herzroute» bleibt

Der Bibel-Veloweg entlang der reformierten Kirchen des Kantons St. Gallen hat ausgedient. Der Kirchenrat begründet seinen Entscheid mit stark rückläufigen Benutzerzahlen, beschädigten Tafeln und hohen Kosten für deren Ersatz und Neugestaltung. Neun Kirchen an der sogenannten «Herzroute» führen die Idee aber weiter.

Der Bibel-Veloweg ist 2003 im Rahmen des Jubiläums «200 Jahre Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen» entstanden. 74 Kirchen beteiligten sich daran. Bei jeder Kirche stand eine Tafel mit biblischer Geschichte und ihrer Erklärung, einer Spielanleitung für
Kinder, der Beschreibung der Kirchgemeinde sowie einem Kartenausschnitt mit möglichen Routen zu andern Kirchen. 

Fusionen und kaputte Tafeln
Das Projekt war auf zehn Jahre ausgelegt, wie es in einer Mitteilung der Arbeitsstelle für Pastorales an die Kirchgemeindepräsidien heisst. Viele Kirchgemeinden haben mittlerweile fusioniert. Die Tafeln hätten aktualisiert und kaputte ersetzt werden müssen. Der Kirchenrat prüfte deshalb eine Neugestaltung sämtlicher Tafeln, ein Ersatz gewisser Tafeln oder das Beenden des Projekts. 

17 Tafeln hätten wegen Zusammenschlüssen neu gestaltet werden müssen, bei 20 weiteren hätte aufgrund von geänderten Informationen und Routenführungen der Text erneuert werden müssen. Es seien aber nicht in erster Linie die hohen Kosten und der personelle Aufwand ausschlaggebend gewesen für das Beenden des Projekts, sondern die seit 2010 stark rückläufigen Benutzerzahlen, schreibt die Arbeitsstelle. «Zudem stellte sich die Frage, ob eine Neugestaltung des Bibel-Veloweges mit der Vision ‹St. Galler Kirche 2025› kompatibel und zukunftsfähig sei», heisst es weiter. Für die Kirchgemeinden bedeutet dieser Entscheid die Demontage der schadhaften und nicht mehr aktuellen Tafeln. Um niemanden zu enttäuschen, empfiehlt der Kirchenrat indes, sämtliche
Tafeln zu entfernen.

Für neun Orte geht es weiter 

Für neun Kirchen im Kanton St. Gallen geht das Projekt, wenn auch in abgeänderter Form, weiter. Denn 2014 lancierte der Schweizerische Evangelische Kirchenbund SEK mit Schweiz Tourismus und Schweiz mobil die Idee «Velowegkirchen an der Herzroute». Sie erstreckt sich vom Genfersee über 720 Kilometer an den Bodensee, und an ihr liegen die Kirchen von Jona, Wattwil, Krinau, Lütisburg, Degersheim, Oberriet, Altstätten, Rheineck und Rorschach.

Text | Foto: Katharina Meier  – Kirchenbote SG, Februar 2019

 

 


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Kurs «Nahe sein in schwerer Zeit»  | Artikel

Die Begegnung mit schwer kranken und sterbenden Menschen erfordert Respekt, Offenheit und Einfühlungsvermögen. Der Grundkurs möchte entdecken helfen, wie wir für Menschen am Ende ihres Lebens dasein können. Der Kurs bietet Gelegenheit, sich mit der eigenen Sterblichkeit, mit dem Tod und dem Abschied auseinanderzusetzen. Die ökumenische Fachstelle «Begleitung in der letzten Lebensphase» (kurz BILL) bietet am 16. und 23. November in Wattwil einen Kurs an. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte dem Flyer.


Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt!  | Artikel

Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt – Engagiere dich! Einblick in die Vielfalt der freiwilligen Engagements in der Kirche. Ein Video der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen und des Bistums St.Gallen. 


St. Galler Singtag 2019  | Artikel

«Suche Frieden» ist eines der diesjährigen Singtaglieder sein, die  am 27. Oktober mit allen Interessierten in der St.Galler Lokremise geteilt werden. Weil dann aber das Jahr schon zu weit fortgeschritten ist, um noch ein Lied zur Jahreslosung zu lancieren, hat die Spurgruppe «Suche Frieden» bereits jetzt aufgenommen – diesmal sogar mit Video: Saxofonist ist Peter Lenzin, und er wird uns dieses Jahr auch mit seinem Spiel beim Singtag beehren!

Noten, Demo zum üben und den Flyer finden Sie unter der Agenda.


Warum Religionsunterricht?  | Artikel

Dieser Clip informiert über das Schulfach «Religionsunterricht», welches im Kanton St. Gallen von den evangelisch-reformierten Kirchgemeinden angeboten wird.