Logo
Gesellschaft

Der Start ist gelungen

18.06.2019
Seit einem halben Jahr ist der «Schreibservice Sarganserland» offen. Der Start ist gelungen, noch sind aber nicht alle Kapazitäten ausgeschöpft, wie die Betreiber, die Caritas St. Gallen Appenzell und die Frauen-Arbeitsgemeinschaft Sarganserland mitteilen.

Wer kennt sie nicht, die Angst, ein Formular falsch auszufüllen, die Unsicherheit, wenn ein amtliches Schreiben ins Haus flattert, die Mühe, die richtigen Worte für ein Bewerbungsschreiben zu finden? Der Schreibservice unterstützt Frauen und Männer, Jung und Alt, beim Verstehen von Briefen, Ausfüllen von Formularen und Erstellen von Korrespondenz in deutscher Sprache.

Freiwillige unterstützen
Die Unterstützung wird von Freiwilligen geleistet, die sich dafür auf eine geeignete Infrastruktur der Caritas Regionalstelle Sargans stützen können und durch eine Fachperson unterstützt werden, welche ebenfalls vor Ort ist. Es ist eine kostenlose niederschwellige Dienstleistung, die keine Voranmeldung benötigt. Die Korrespondenz wird in deutscher Sprache geführt. Für eine Übersetzung muss selbst gesorgt werden. Der Schreibservice ist jeweils am Dienstag von 09.00 bis 11.00 Uhr geöffnet.

Der Start ist gelungen
Seit einem halben Jahr ist der Schreibservice offen. Seither konnten bereits einige Frauen und Männer begleitet und unterstützt werden. Meist ging es darum, Formulare richtig auszufüllen und die zugehörigen Dokumente bereit zu stellen oder den genauen Inhalt eines Briefes zu erklären. Neu wird auch das Verfassen von Bewerbungsdossiers angeboten. Die Kapazitäten sind noch nicht ausgeschöpft. «Es dürfen ruhig noch ein paar mehr Personen kommen», meint denn auch Christine Chapuis, die sich als Freiwillige engagiert. «Ich bin mit Kopf und Herz mit dabei, wenn ich beim Ausfüllen eines Formulars behilflich sein kann», sagt sie. Dies ist auch ihre Motivation um beim Schreibservice mitzumachen. 

Projekt der Caritas Regionalstelle Sargans und FAGS
Der Schreibservice ist ein gemeinsames Projekt der Caritas Regionalstelle Sargans und der FAGS (Frauen-Arbeitsgemeinschaft Sarganserland) und steht der gesamten Bevölkerung des Sarganserlandes zur Verfügung. Dank finanzieller Unterstützung u.a. durch das Bistums St. Gallen, einiger katholischen und evangelischen Kirchen des Sarganserlandes und dem KIG St.Gallen (Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung), ist die Durchführung überhaupt möglich. 

www.schreibservice-sarganserland.ch

 

Text und Bilder: Lorenz Bertsch, Caritas – Kirchenbote SG, 18. Juni 2019

Schreibservice Sarganserland

Wo: Caritas Sargans, St.Gallerstrasse 16, 7320 Sargans

Wann: Dienstag von 09.00 bis 11.00 Uhr

www.schreibservice-sarganserland.ch

www.fags.ch/schreibservice-sarganserland/


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Von Maurer Charlotte erfasst am 06.01 2020 09:13

Erwachseme Taufe

Ein lieber Freund, der sich inzwischen sehr mit Gott verbunden hat, möchte eine Erwachsenen Taufe. Er ist als Kind reformiert getauft. Bitte können Sie uns da helfen?

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Wir halten Abstand. Und im Glauben zusammen.  | Artikel

Das gemeinsame Innehalten und das stille Gebet werden uns durch diesen Frühling tragen. Hier entsteht eine Sammlung von Glaubensimpulsen, Gebeten und Beiträgen von Partnerkirchen: als Inspiration und Anregung, zum persönlichen Gebrauch, zum Weitergeben und Teilen.

 


Die St. Galler Corona-Bibel  | Artikel

In St.Gallen wird während der Corona-Krise ökumenisch die ganze Bibel von Hand abgeschrieben. Für die Kapitel des Neuen Testaments konnten sich über einen Doodle Einzelpersonen registrieren, das Alte Testament wurde von Kirchgemeinden, Vereinen usw. übernommen. Leute aus der Christlich-jüdischen Arbeitsgemeinschaft St.Gallen haben das Buch Kohelet abgeschrieben, das Predigerbuch Salomons. Andreas Schwendener – Verantwortlicher dieses Beitrags – hat die zwölf von Hand geschriebenen Kapitel vorbeigebracht, dabei Roman Rieger von der pastoralen Arbeitsstelle den Stand der eingegangenen Kapitel erläutert. 


Ohne Worte  | Artikel

Was ist eigentlich «ERG»?  | Artikel

Dieser Clip informiert über das Wahlpflichtfach «ERG», das im Kanton St. Gallen in zwei Varianten angeboten wird.