Logo
Kirche

Der Klick zur Kirche

23.09.2019
www.kirchenbote-sg.ch – Hinter der Adresse verbirgt sich mehr als nur Nachrichten aus dem Kanton St. Gallen, sondern laufend neue Geschichten aus der Schweiz.

Ein Gespräch über den eidgenössischen Bettag mit Bundesrätin Karin Keller-Sutter, Einsichten von Bernhard Russi, Micheline Calmy-Reys Ansichten über die Kirche der Zukunft oder die Sommerserie «Pfarrgärten in der Schweiz»: Dank einer Online-Kooperation kann der St. Galler Kirchen-bote laufend mit Topstorys aufwarten. 

Die Zusammenarbeit mit dem Interkantonalen Kirchenboten in Basel und den reformierten Kirchenzeitungen aus den Kantonen Appenzell, Thurgau und Glarus besteht seit 2014. Im Mai 2015 nahm die dafür mit 40 Prozent angestellte Online-Redaktorin Karin Müller ihre Arbeit für die Koordination und die Inhalte der Storys aus der Schweiz auf.

Wöchentliche telefonkonferenz
«Unsere Stärke liegt in aktuellen Beiträgen und Hintergrundgeschichten aus reformierter Perspektive, egal, ob die Themen aus den Kirchen oder aus der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft kommen. Es sollten Beiträge sein, die aus dieser Perspektive in der säkularen Presse nur am Rande oder gar nicht aufgenommen werden», sagt die 58-Jährige, die zudem seit 2004 als Kantonalredaktorin Baselland beim Interkantonalen Kirchen-
boten arbeitet. Um an diese Themen heranzukommen, ist der regelmässige Austausch mit den Kooperationspartnern sehr wichtig. «In einer Telefonkonferenz besprechen wir einmal pro Woche, was es an Neuigkeiten und Themen gibt, die auch über den jeweiligen Kanton hinaus von Interesse sind», sagt Karin Müller.

Kantonal zugeschnitten
Die Webseite konnte mittlerweile Themen setzen, die andere Medien aufnahmen. Auch gilt sie als zuverlässige Informationsquelle.Dafür setzen sich auch die Verantwortlichen der Webseiten der einzelnen Kantone ein. Sie bieten Nachrichten, Bilderreihen oder Videos aus ihrer Region an. Viel besucht auf www.kirchenbote-sg.ch sind nicht nur die Topstorys, sondern auch die elektronisch herunterladbaren Gemeindeseiten und der St. Galler Kirchenbote als PDF sowie die Agenda mit Konzert-, Tagungs- und weiteren Hinweisen und ein Archiv. 

Beiträge willkommen
Findet eine Geschichte mit überregionalem Inhalt keinen Platz in der gedruckten Ausgabe des St. Galler Kirchenboten, kann der Beitrag auf der Homepage aufgeschaltet werden. Zusendungen dieser Art, aber auch Veranstaltungshinweise, die eine breite Leserschaft interessieren könnten, sind denn auch sehr willkommen.

 

Text: Katharina Meier |Foto: Tilmann Zuber  – Kirchenbote SG, Oktober 2019

 


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Von Maurer Charlotte erfasst am 06.01 2020 09:13

Erwachseme Taufe

Ein lieber Freund, der sich inzwischen sehr mit Gott verbunden hat, möchte eine Erwachsenen Taufe. Er ist als Kind reformiert getauft. Bitte können Sie uns da helfen?

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Mitreden!  | Artikel

Der Kirchenbote hat neu einen Blog. Reden Sie mit, schauen Sie herein. Es warten spannende Themen auf Sie. 

 


Wiborada – Kirchenschätze in St. Georg  | Artikel

Seit Freitag, 30. April können in der katholischen Kirche in St.Georgen, St.Gallen, acht Stationen zur Verehrung der Wiborada besucht werden. Man erfährt viel über Wiborada und ihre Frömmigkeit, dazwischen Variationen zum Wiborada-Hymnus mit der Orgel von Sebastian Bausch. Hier geht es zur online-Führung, aufgenommen von Andreas Schwendener. 


Vom Zauberklang der Dinge!  | Artikel

In der Folge 18 des «Zauberklangs der Dinge» des Musikers Peter Roth kann erlebt werden, wie in den Wasserklangbildern von Alexander Lauterwasser sich alle diese Dimensionen menschlicher Existenz begegnen: Das Wasser antwortet auf den Klang der Obertöne mit Schwingungsmustern, in denen wir auf wundersame Weise die Formen der sichtbaren Strukturen in der Natur von der Zelle bis zur Galaxie erkennen können.


Podcast: Oh Gott, ich hätte da mal eine Frage!  | Artikel

Ein hinterfragender Podcast über Religion, Glaube, Kirche sowie Gott und die Welt. Isabelle Tschugmall stellt seichte, tiefsinnige und kritische Fragen jeweils den Pfarrpersonen der Kirchgemeinden von Rapperswil-Jona, Weesen-Amden-Riet sowie Uznach und Umgebung. Die Fragen werden von neugierigen Personen via Webseite oder E-Mail eingereicht. Die Idee ist, dass wir den Gemeindemitgliedern einen Zugang zur Kirche und den Pfarrpersonen geben. Ein interaktives Werkzeug resp. Kanal für offene Fragen entsteht.