Logo
Kirche

50 Jahre «Reformierter Kirchenmusikverband Schweiz»

Entspannt und energiegeladen

21.10.2019
Entspannt und energiegeladen: Der reformierte Kirchenmusikverband Schweiz RKV feierte am Samstag, 19. Oktober 2019 sein 50-Jahr-Jubiläum.

Der Reformierte Kirchenmusikverband Schweiz (RKV) feierte sein 50-jähriges Bestehen. Im Herbst 1969 schlossen sich in Zürich einige kantonale Organistenverbände zu einem deutschschweizerischen Dachverband zusammen. Der Name hat zwar mehrfach gewechselt, die Anliegen sind aber immer die gleichen geblieben: Förderung des Kontaktes unter den Kantonalverbänden und anderen kirchenmusikalischen Organisationen im In- und Ausland, die Vertretung der Interessen der kantonalen Verbände auf gesamtschweizerischer Ebene sowie die Herausgabe der Zeitschrift Musik und Gottesdienst und Notenausgaben.

Aspekte der Kirchenmusik
Auf den Tag genau 50 Jahre später feierte der RKV sein Jubiläum in der Offenen Kirche St. Jakob in Zürich. Unter der Federführung des Zürcher Kirchenmusikverbandes und insbesondere seines Präsidenten und Kirchenmusikers vor Ort, Sacha Rüegg, zeigte sich die Kirchenmusik gleichsam entspannt und energiegeladen: Eine Band rund um Andreas Hausammann (Piano/Gesang/Leitung - Natasha Hausammann, Manuela Sauser, Liz Hausammann, Gesang - Marc Ebermann, Bass - Matthias Meusel, Schlagzeug) zeigte einen Aspekt der Kirchenmusik, der sich in den letzten 50 Jahren überhaupt erst entwickelt hat und oft für kontroverse Diskussionen sorgt: Sie spannte einen weiten Bogen von lyrischer Duo-Musik über groovige Popmusik und Jazz im Trio bis hin zur Energie gospeliger Ergriffenheit im Gesangsquartett.

 

Ausgehend vom Psalm 138 «Du gabst meiner Seele Kraft» erlebte die Festgemeinde im anschliessenden Gottesdienst, wie energiegeladen traditionelle Orgelmusik, wie packend genreübergreifende Orgelimprovisationen und wie kraftvoll das reformierte Liedgut im passenden liturgischen Kontext sein können, zumal wenn dieser so meisterhaft vorbereitet wurde wie von Kantorin Gabriela Schöb, dem Organisten Frédéric Champion sowie den beiden Liturgen Pfarrerin Sabine Brändlin und Pfarrer Dietrich Jäger. Beim Apéro riche im nahen Kirchgemeindehaus bot sich nach einer kurzen Ansprache des Zentralpräsidenten Emil Dieter zu den verbindenden Aspekten einer Verbandsarbeit Gelegenheit, auf die Zukunft anzustossen.

Text und Foto: Verena Friedrich  – Kirchenbote SG, November 2019


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Von Maurer Charlotte erfasst am 06.01 2020 09:13

Erwachseme Taufe

Ein lieber Freund, der sich inzwischen sehr mit Gott verbunden hat, möchte eine Erwachsenen Taufe. Er ist als Kind reformiert getauft. Bitte können Sie uns da helfen?

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Mitreden!  | Artikel

Der Kirchenbote hat neu einen Blog. Reden Sie mit, schauen Sie herein. Es warten spannende Themen auf Sie. 

 


Wiborada – Kirchenschätze in St. Georg  | Artikel

Seit Freitag, 30. April können in der katholischen Kirche in St.Georgen, St.Gallen, acht Stationen zur Verehrung der Wiborada besucht werden. Man erfährt viel über Wiborada und ihre Frömmigkeit, dazwischen Variationen zum Wiborada-Hymnus mit der Orgel von Sebastian Bausch. Hier geht es zur online-Führung, aufgenommen von Andreas Schwendener. 


Vom Zauberklang der Dinge!  | Artikel

In der Folge 18 des «Zauberklangs der Dinge» des Musikers Peter Roth kann erlebt werden, wie in den Wasserklangbildern von Alexander Lauterwasser sich alle diese Dimensionen menschlicher Existenz begegnen: Das Wasser antwortet auf den Klang der Obertöne mit Schwingungsmustern, in denen wir auf wundersame Weise die Formen der sichtbaren Strukturen in der Natur von der Zelle bis zur Galaxie erkennen können.


Podcast: Oh Gott, ich hätte da mal eine Frage!  | Artikel

Ein hinterfragender Podcast über Religion, Glaube, Kirche sowie Gott und die Welt. Isabelle Tschugmall stellt seichte, tiefsinnige und kritische Fragen jeweils den Pfarrpersonen der Kirchgemeinden von Rapperswil-Jona, Weesen-Amden-Riet sowie Uznach und Umgebung. Die Fragen werden von neugierigen Personen via Webseite oder E-Mail eingereicht. Die Idee ist, dass wir den Gemeindemitgliedern einen Zugang zur Kirche und den Pfarrpersonen geben. Ein interaktives Werkzeug resp. Kanal für offene Fragen entsteht.