Logo
Kirche, Politik

Lohnkosten belasten das Budget der St. Galler Kirche

04.12.2019
Die Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen rechnet für das kommende Jahr mit einem Verlust von 190'000 Franken. Grund dafür sind insbesondere höhere Ausgaben beim Personal.

An ihrer Versammlung vom 2. Dezember genehmigten die Abgeordneten der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen das Budget 2020. Dieses sieht bei Ausgaben von rund 24 Millionen Franken einen Verlust von 190’000 Franken vor, wie es in einer Mitteilung der Kantonalkirche heisst.

Lohnerhöhung schlägt sich durch
Ausschlaggebend für den Verlust seien neben geringeren Steuereinnahmen vor allem die gestiegenen Personalkosten. So habe die Kantonalkirche ihren Mitarbeitenden entsprechend den Vorgaben des Kantons eine Lohnerhöhung von 0,8 Prozent gewährt. Ebenso belaste ein Stellenausbau in den Bereichen Kommunikation und Heimseelsorge das Budget, heisst es in der Mitteilung weiter.

Startschuss für Verfassungsrevision
In seiner Antwort auf eine Interpellation zweier Synodaler der Kirchgemeinde Tablat-St. Gallen kündigte Kirchenratspräsident Martin Schmidt den Start der Beratungen über die geplante Verfassungsrevision im kommenden Jahr an. Die Synodalen hatten vom Kirchenrat Auskunft über neue Leitungsmodelle in den Kirchgemeinden erhalten wollen. Der Kirchenrat stellte sich auf den Standpunkt, es sei wenig sinnvoll, einzelne Anpassungen bereits vor der Verfassungsrevision zu diskutieren, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die aktuelle Verfassung der St. Galler Kantonalkirche stammt aus dem Jahr 1974. Mit der Revision will sich die Kirche eine moderne und schlankere Verfassung geben. 

 

Text: ref.ch, Foto: Andreas Ackermann – Kirchenbote SG, 4. Dezember 2019


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Von Maurer Charlotte erfasst am 06.01 2020 09:13

Erwachseme Taufe

Ein lieber Freund, der sich inzwischen sehr mit Gott verbunden hat, möchte eine Erwachsenen Taufe. Er ist als Kind reformiert getauft. Bitte können Sie uns da helfen?

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Wir halten Abstand. Und im Glauben zusammen.  | Artikel

Das gemeinsame Innehalten und das stille Gebet werden uns durch diesen Frühling tragen. Hier entsteht eine Sammlung von Glaubensimpulsen, Gebeten und Beiträgen von Partnerkirchen: als Inspiration und Anregung, zum persönlichen Gebrauch, zum Weitergeben und Teilen.

 


Die St. Galler Corona-Bibel  | Artikel

In St.Gallen wird während der Corona-Krise ökumenisch die ganze Bibel von Hand abgeschrieben. Für die Kapitel des Neuen Testaments konnten sich über einen Doodle Einzelpersonen registrieren, das Alte Testament wurde von Kirchgemeinden, Vereinen usw. übernommen. Leute aus der Christlich-jüdischen Arbeitsgemeinschaft St.Gallen haben das Buch Kohelet abgeschrieben, das Predigerbuch Salomons. Andreas Schwendener – Verantwortlicher dieses Beitrags – hat die zwölf von Hand geschriebenen Kapitel vorbeigebracht, dabei Roman Rieger von der pastoralen Arbeitsstelle den Stand der eingegangenen Kapitel erläutert. 


Ohne Worte  | Artikel

Was ist eigentlich «ERG»?  | Artikel

Dieser Clip informiert über das Wahlpflichtfach «ERG», das im Kanton St. Gallen in zwei Varianten angeboten wird.