Logo
Kirche, Gesellschaft

Coronavirus: St.Galler Kantonalkirche richtet Stab ein

13.03.2020
Um die Fragen der Kirchgemeinden betreffend Coronavirus zu beantworten und um weitere Empfehlungen zu erarbeiten, hat die evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen einen Stab eingerichtet. Er richtet sich laufend an die Kirchgemeinden, Pfarrpersonen und Kirchensekretariate, wie Veranstaltungen und Gottesdienste aber auch Kirchbürgerversammlungen zu handhaben sind.

Liebe Verantwortliche in den Kirchgemeinden

Der Bundesrat hat am Freitag, 13. März die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut verschärft. Allgemein gelten ab sofort folgende Regelungen (Details siehe auch Mail vom 12. März 2020, 5. Aktualisierung):

1 Veranstaltungen und Gottesdienste

Maximale Besucherzahl
Bei Einhaltung der nötigen Massnahmen können bis auf Weiteres Veranstaltungen (inkl. Gottesdienste und Abdankungen) unter 100 Personen durchgeführt werden können. Möglicherweise wird sich diese Zahl in den nächsten Tagen nochmals verändern. Was tun, wenn die erlaubte Besucherzahl überschritten wird? Denken Sie über alternative Formen nach, wie z. B. eine mehrmalige Durchführung von Kurzandachten. Für Karfreitags- und Ostergottesdienste ist im Moment keine Prognose möglich. Die Lage ändert sich von Tag zu Tag.

Durchsetzen von Hygienemassnahmen
Es ist weiterhin sehr wichtig, alle Personen darauf hinzuweisen, bei Symptomen wie Husten oder Fieber einer Veranstaltung fernzubleiben. Zudem sind die Hygienemassnahmen des Bundes (Distanz halten, Hände waschen usw.) sorgfältig umzusetzen.

Durchführen / Absagen
Wiederholt erhalten wir Anfragen, ob die eine oder andere Veranstaltung abzusagen ist. Versuchen Sie diese Frage zunächst allgemein nach den beiden folgenden Kriterien zu beantworten.

  1. Können wir die Vorgaben von Bund und Kanton einhalten?
  2. Welche Priorität kommt dieser Veranstaltung zu? Also, wie wichtig ist es für die Teilnehmenden und die Kirchgemeinde, dass eine Veranstaltung stattfindet. So empfehlen wir, etwa Gottesdienste oder Abdankungen im Moment möglichst durchzuführen.

2 Kirchgemeindeversammlung
Kirchgemeindeversammlungen gelten als Veranstaltungen und unterliegen denselben Kriterien wie oben beschrieben. Wir empfehlen, die KG-Versammlungen möglichst auf ein deutlich späteres Datum zu verschieben.

3 Schulen
Alle Schulen bleiben, Stand 13. März,  bis am 4. April 2020 geschlossen. Entsprechend fallen Religionsunterricht und ERG-Kirchen aus.

4 Verhalten am Arbeitsplatz
Wo die Möglichkeit besteht, empfehlen wir, Mitarbeitende bis auf Weiteres im Homeoffice zu beschäftigen.

Wir bitten Sie, sich regelmässig

beim Bund 

Kanton über die Situation rund um das Virus zu informieren. 


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Von Maurer Charlotte erfasst am 06.01 2020 09:13

Erwachseme Taufe

Ein lieber Freund, der sich inzwischen sehr mit Gott verbunden hat, möchte eine Erwachsenen Taufe. Er ist als Kind reformiert getauft. Bitte können Sie uns da helfen?

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Mitreden!  | Artikel

Der Kirchenbote hat neu einen Blog. Reden Sie mit, schauen Sie herein. Es warten spannende Themen auf Sie. 

 


Wie die Graffiti an der Offenen Kirche St.Gallen entstanden  | Artikel

Am 11. Juni jährt sich zum 5. Mal die Vernissage «Weltoffen» zum Graffiti an der Offenen Kirche. Hier ein «Jubiläums-Video», zusammengeschnitten aus Filmarbeiten von Filmemacher Zeno Georgiou aus dem Jahr 2016. Theodor Pindl, Intendant der Offenen Kirche, spricht zur Entstehung und Bedeutung des markanten Graffiti, das in St. Gallen inzwischen wohl alle kennen, aber bald verschwinden wird – wegen Abbruch der Kirche.


Der Atem in Wasser und Klang   | Artikel

Vom Zauberklang der Dinge von Peter Roth

Wir erwachen gerade in eine Zeit in der uns dämmert, dass wir nicht als abgetrenntes Ich existieren. Wir sind mit allem und allen verbunden! Am Einfachsten erfahren wir diese Tatsache über den Atem: Alle Geschöpfe, ob Tier, Pflanzen oder Mensch atmen die gleiche Luft. Der Ein-Atem verbindet uns mit der Zukunft, der Aus-Atem mit der Vergangenheit und die Atem-Stille mit dem Jetzt! Der Ein-Atem schöpft Energie, der Aus-Atem lässt los und die Atem-Stille schafft Präsenz. Diese Einsichten vermittelt die neue Folge 19 mit Klang und Musik, Erfahrungen in der Natur und begleitenden Gedanken.


Podcast: Oh Gott, ich hätte da mal eine Frage!  | Artikel

Ein hinterfragender Podcast über Religion, Glaube, Kirche sowie Gott und die Welt. Isabelle Tschugmall stellt seichte, tiefsinnige und kritische Fragen jeweils den Pfarrpersonen der Kirchgemeinden von Rapperswil-Jona, Weesen-Amden-Riet sowie Uznach und Umgebung. Die Fragen werden von neugierigen Personen via Webseite oder E-Mail eingereicht. Die Idee ist, dass wir den Gemeindemitgliedern einen Zugang zur Kirche und den Pfarrpersonen geben. Ein interaktives Werkzeug resp. Kanal für offene Fragen entsteht.