Logo
Politik

Hart ringen, aber stets mit Anstand

25.01.2021

Andere Meinungen und Ansichten zu respektieren und ein anständiger Umgang miteinander sind mir wichtig. Was für mich aber nicht heisst, dass nicht hart um Lösungen und für die eigene Überzeugung gekämpft werden kann und man auch nicht immer alles verstehen oder gleicher Meinung sein muss. Aber eben stets mit Anstand und Respekt, so wie ich es schon als ehemaliger Schwinger gelernt habe: Sich nach dem Kampf gegenseitig die Hand geben und dem Verlierer das Sägemehl vom Rücken wischen. Auf die Politik bezogen heisst das für mich: kämpfen, argumentieren, überzeugen, verlieren oder gewinnen, aber danach trotzdem noch miteinander auskommen, es soll um die Sache gehen, nicht um die Person. Und auf die Frage, was hat Anstand in der Politik zu suchen, muss ich ganz klar sagen, ohne Anstand ist eine direkte Demokratie nicht möglich. Auch wenn ich mir manchmal wünsche, dass wieder etwas mehr um die Sache gestritten wird, denn mit reiner Konsenspolitik gelingen keine grossen Würfe. Leider ist aber auch die Bundespolitik teilweise ein Abbild unserer Gesellschaft: Man kritisiert gerne, greift Personen unanständig an, ohne aber lösungsorientiert zu politisieren. Oder man hat das Gefühl, die einzige Wahrheit gepachtet zu haben und sich deshalb alles erlauben zu können, am Beispiel der Klimajugend. Anstand untereinander haben, hat aber nichts mit einer politischen Idee zu tun. Ich muss aber auch sagen, dass vieles in den Medien gerne negativ dargestellt wird, hinter den Kulissen erachte ich das Klima zwischen den verschiedenen politischen Lagern als gut.


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Von Maurer Charlotte erfasst am 06.01 2020 09:13

Erwachseme Taufe

Ein lieber Freund, der sich inzwischen sehr mit Gott verbunden hat, möchte eine Erwachsenen Taufe. Er ist als Kind reformiert getauft. Bitte können Sie uns da helfen?

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Zwischen Zebra und Löwe  | Artikel

An der St. Galler Olma kann man sich hinter einer Krippe fotografieren lassen – umgeben von exotischen Tieren. Hinter der ungewöhnlichen Aktion steckt die reformierte Kiche des Kantons St. Gallen.


«Pilger»  | Artikel

Mit dem Lied «Mariam Matrem», vorgetragen vom «Pilgerprojektchor Inscriptum», erleben wir in diesem kurzen Trailer die «Pilger» des Künstler Johann Kralewski, wie sie in der Offenen Kirche St.Gallen auf das Graffiti «des offenen Himmels» von Stefan Tschirren blicken und sich in die Kirche St.Mangen bewegen - am 24.9.2021. Leitung des Projektchors: Walter Raschle. Clip: Andreas Schwendener

Umzug in die Kirche St. Mangen in voller Länge (38 Minuten).


«Unser Vater» - Lied aus der St. Johanner Jodelmesse  | Artikel

«Unser Vater» ist das kürzeste und einfachste Lied, das Peter Roth je geschrieben hat. Das im Dialekt gesungene Gebet ist ein zentraler Teil der lateinischen St. Johanner Jodelmesse. In dieser Folge spricht Peter zudem über die Beziehung zu seinem eigenen Vater und was Männlichkeit für ihn in Bezug auf seine Kreativität als Komponist bedeutet.


Bloggen Sie mit!  | Artikel

Der Kirchenbote hat neu einen Blog. Reden Sie mit, schauen Sie herein. Es warten spannende Themen auf Sie.