Logo
50-Jahr-Jubiläum der Saronsschwestern in Uznach

Seit 50 Jahren in Uznach: Mit einem zeitgemäss schlichten, sommerlich lockeren und offenen Fest haben die fünf in Uznach wirkenden Saronsschwestern mit der Evangelischen Kirchgemeinde ihr 50-Jahr-Jubiläum gemeinsam gefeiert. Im Mittelpunkt der Jubiläumsfeier vom 30. Juni 2019 stand der festliche Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Uznach, den die Saronsschwestern mit Pfarrerin Susanne Hug und Pfarrer Martin Jud vorbereitet und sinnvoll gestaltet hatten. 

Das Jubiläum fotografisch eingefangen hat Stefan Hug, Uznach.

 
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Zwischen Zebra und Löwe  | 50-Jahr-Jubiläum der Saronsschwestern in Uznach

An der St. Galler Olma kann man sich hinter einer Krippe fotografieren lassen – umgeben von exotischen Tieren. Hinter der ungewöhnlichen Aktion steckt die reformierte Kiche des Kantons St. Gallen.


Was denken Sie dazu? Diskutieren Sie mit!  | 50-Jahr-Jubiläum der Saronsschwestern in Uznach

Der Kirchenbote führt neu einen Blog! Haben Sie zu unseren Themen etwas erlebt, eine Erkenntnis gewonnen? Diskutieren Sie mit!


Zauberklang der Dinge – Niklaus Meienberg  | 50-Jahr-Jubiläum der Saronsschwestern in Uznach

«Eigentlich bin ich mir längst abgestorben, ich tu nur noch so als ob - Atem holen, die leidige Gewohnheit hängt mir zum Hals heraus!» Mit diesem Satz beginnt das Gedicht «Rivers of Babylon» von Niklaus Meienberg. Dieser Text steht im Zentrum der neuen Folge 25 von Zauberklang der Dinge. Schauspieler Peter Rinderknecht singt uns diese Worte. Das Lied «This body is a rose», nach einem Text des Mystikers Dschallalu din Rumi, gesungen von Barbara Balzan, bildet gleichsam einen Kontrapunkt.