Logo
Das Licht der Welt – Pop-Kantate Uraufführung

Ein Klangerlebnis

Die Pop-Kantate «Das Licht der Welt» wird im Rahmen des 500-Jahr-Reformations-jubiläums uraufgeführt und thematisiert die «Ich-bin-Worte» aus dem Johannes-evangelium. Sie geben Zeugnis vom Glauben an Gottes Wirken und beschreiben dies in klaren Symbolen. Mit ergänzenden, heutigen Texten rücken die altbekannten Bibeltexte in ein neues Licht. 

Die Musik bringt diese Glaubensbilder in allen Facetten zum Ausdruck und stellt sie in Beziehung zum menschlichen Sein und Tun. In der Pop-Kantate «Das Licht der Welt» wird ein Bogen von traditioneller Chormusik zu aktuellem Musikgut geschlagen: Klassik trifft auf Popmusik und Orchesterklänge verbinden sich mit Bandsound.

Mitwirkende

Katholischer Kirchenchor Oberuzwil und Sing-mit Chor Bütschwil
Solistin: Kimberly Brockman, Sopran
Sprecher: Carl Boetschi und Alexander Cern
Streichorchester: Edi Ebersold, Konzertmeister; Sulamith Appius; Kim Maria Bischof; Annina Giezendanner; Barbara Gschwend; Céline Habegger; Sabine Hüberli; Simone Keller; Tabea Krucker; Anna Katharina Rebmann
Band: Michele Croce, Klarinette; Roman Bislin-Wild, Piano; Adelina Filli, Kontrabass; Maurizio Grillo, Drum Set 
Gesamtleitung: Esther Wild Bislin

 

Fotos by: meka

 
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Wir halten Abstand. Und im Glauben zusammen.  | Das Licht der Welt – Pop-Kantate Uraufführung

Das gemeinsame Innehalten und das stille Gebet werden uns durch diesen Frühling tragen. Hier entsteht eine Sammlung von Glaubensimpulsen, Gebeten und Beiträgen von Partnerkirchen: als Inspiration und Anregung, zum persönlichen Gebrauch, zum Weitergeben und Teilen.

 


Stadt- und Landsegen  | Das Licht der Welt – Pop-Kantate Uraufführung

Seelsorger und Seelsorgerinnen der Stadt St. Gallen haben am Ostermontag begonnen, allwöchentlich am Sonntagabend, zwischen Vesper und dem Eindunkeln, einen öffentlichen interkulturell-interreligiösen «Stadt- und Landsegen» (in der Tradition des Betrufs in den Alpen) zu rufen. Der Segen findet jeweils an einem im voraus nicht gross bekanntgemachten Ort, um Menschenansammlungen zu vermeiden, dennoch  etwas exponiert und/oder in der Nähe von Spitälern, Alters- und Pflegeheime oder Wohnsiedlungen, um vor allem  Menschen auf den Balkonen bzw. an ihren Fenstern zu erreichen. Hier geht es zu den bereits durchgeführten «Stadt- und Landsegen». 


Ohne Worte  | Das Licht der Welt – Pop-Kantate Uraufführung

Was ist eigentlich «ERG»?  | Das Licht der Welt – Pop-Kantate Uraufführung

Dieser Clip informiert über das Wahlpflichtfach «ERG», das im Kanton St. Gallen in zwei Varianten angeboten wird.