Logo
Videos

Weihnachtsreise 2018 in St. Gallen

Am dritten Advent 2018 ist in St. Gallen bereits zum zweiten Mal die Weihnachtsreise von den Kirchen in St.Gallendurchgeführt worden: In der Innenstadt wurde während des Sonntagsverkaufs auf die Geburtsgeschichte Jesu aufmerksam und erlebbar gemacht: teils theatralisch, teils szenisch oder pantomimisch. Andreas Schwendener war mit der Kamera dabei.

Wie es zur Weihnachtsreise in St. Gallen kam

Am dritten Advent habe die St. Galler Kirchen bereits zum zweiten Mal die «Weihnachtsreise» durchgeführt. Jesu Geburt wurde theatralisch, szenisch oder pantomimisch dargestellt. Das könnte eine neue Tradition werden, wie der Initiator Markus D’Alessandro im Interview erzählt. Die Fragen stellte Andreas Schwendener.

Das Buch der Bücher – von Josef Geier

Der St.Galler Künstler Josef Geier konnte anslässlich des Reformationsjubiläums eine Skulptur in der Form einer begehbaren Bibel verwirklichen. Das Werk stand bei der Universität (Themenschwerpunkt: Bildung), auf dem Klosterplatz (Themenschwerpunkt: Basis & Beteiligung, beim Vadiandenkmal (Themenschwerpunkt: Befreiung) und beim Bahnhof (Themenschwerpunkt: Bewegung). In diesem Kurzporträt erzählt der Künstler, wie es zu diesem Projekt kam, das die Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen unterstützte. 

Werdenberger Talsegen

Die Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen eröffnete das Jubiläum «500 Jahre Reformation» am 5. November 2017 mit einem Festgottesdienst am Morgen, einem geselligen Programm am Nachmittag und dem «Abschluss & Auftakt» um 17 Uhr. Der Film des evangelisch-ref. Forums St. Gallen resp. Andreas Schwendener  zeigt aus diesem Gottesdienst den Schlusssegen, geschrieben von der Buchser Lyrikerin Elsbeth Maag und nach der Art des Alpsegens vorgetragen von Pfarrerin Marilene Hess. 

Gasterei & Handwerk vor 500 Jahren

Einheimisches Handwerk in historischem Umfeld, Marktmusikantinnen und -musikanten mit Liedern aus der damaligen Zeit und selbstgebauten Instrumenten, ein buntes Rahmenprogramm, keine Zwischenfälle und perfektes Vorsommerwetter: Der Erlebnistag «Gasterei & Handwerk vor 500 Jahren», zu dem die «Reformationsstadt St.Gallen» die Bevölkerung eingeladen hatte, war ein voller Erfolg. Tausende genossen «eine Prise Lebensgefühl von damals». 

KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Folierung des Kirchenboten  | Videos

Seit einigen Jahren wird der Kirchenbote für den Versand in Folie eingeschweisst. Regelmässig erreichen uns Anfragen zu dieser Folierung: «Geht das nicht umweltfreundlicher?» Die Kirchenbote-Kommission evaluiert zurzeit verschiedene Alternativen. 

Mehr dazu lesen sie hier


Das Buch der Bücher – von Josef Geier  | Videos

Der St.Galler Künstler Josef Geier konnte anslässlich des Reformationsjubiläums eine Skulptur in der Form einer begehbaren Bibel verwirklichen. Das Werk stand bei der Universität (Themenschwerpunkt: Bildung), auf dem Klosterplatz (Themenschwerpunkt: Basis & Beteiligung, beim Vadiandenkmal (Themenschwerpunkt: Befreiung) und beim Bahnhof (Themenschwerpunkt: Bewegung). In diesem Kurzporträt erzählt der Künstler, wie es zu diesem Projekt kam, das die Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen unterstützte. 

 


Uraufführung von Peter Roths Requiem  | Videos

Im Auftrag der St. Galler Kantonalkirche hat der Musiker und Komponist Peter Roth ein Requiem geschaffen. Die Uraufführungen in St. Gallen und in Alt St. Johann zogen über 1500 Interessierte in Bann. Wer keinen Stuhl mehr ergattern konnte, dem bietet sich im kommenden Jahr nochmals die Gelegenheit «Wisst ihr denn nicht?» zu erleben, und zwar am: 


Samstag, 23. Februar 2019, 20 Uhr, in der evang. Kirche in Teufen
Sonntag, 10. März 2019, 17 Uhr, Kirche St. Maria Neudorf, St. Gallen
Samstag,15. Juni 2019, 20 Uhr, Grossmünster, Zürich
Sonntag, 23. Juni 2019, 17 Uhr, Lukaskirche, Luzern