Logo
Videos

Wirtschaft ist Care

Wir alle arbeiten, konsumieren und möchten möglichst gut leben. Darum sind wir ein Teil der Wirtschaft. Doch immer öfter erhalten die einen viel Geld und Anerkennung, während alle anderen leer ausgehen. Dazu kommt ein grosser Teil von unbezahlter, aber lebenswichtiger Arbeit, die kaum Beachtung findet. Machen wir uns auf eine kurze Reise und versuchen herauszufinden, warum das so ist.

Ein Kurzfilm, der den heutigen Stand der Wirtschaft mit kleinen Gedankenspielen hinterfragt und mit einem Blick in die Vergangenheit zeigt, wie es zum jetzigen Wirtschaftsverständnis gekommen ist.

Cevi Lager in Langrickenbach

750 Lager-Teilnehmende unterwegs mit Ronja Räubertochter

Vom 13.-20. Juli 2019 fand das regionale Sommerlager Daraja des Cevi Ostschweiz statt. 21 Cevi-Abteilungen aus der Ostschweiz, sowie eine Gastabteilung aus Bern führten ein gemeinsames Zeltlager durch. Das Lagerthema Ronja Räubertochter war während der gesamten Woche präsent. Jeden Abend gab es ein Theater mit einem kurzen Ausschnitt der Geschichte. Ein Highlight der Lagerwoche war der Besuchsnachmittag. Rund 800 Besucherinnen und Besucher fanden den Weg zum Lagerplatz in Langrickenbach. 

Tageszusammenfassungen des Lagers sind unmittelbar nach dem Drohnenvideo ebenfalls auf YouTube einsehbar. 

Warum «Religionsunterricht»?

Dieser Clip informiert über das Schulfach «Religionsunterricht», welches im Kanton St. Gallen von den evangelisch-reformierten Kirchgemeinden angeboten wird.

Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt!

Freiwilligenarbeit macht das Leben bunt – Engagiere dich! Einblick in die Vielfalt der freiwilligen Engagements in der Kirche. Ein Video der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen und des Bistums St.Gallen.

Kinderwoche Altstätten – Versprechen am rauchenden Berg

In der evang.-ref. Kirchgemeinde Altstätten SG findet jeweils während der Frühlingsferien eine Kinderwoche statt, 2019 zum Thema Moses oder «Versprechen am rauchenden Berg». Andreas Schwendener schaute für eine Stunde rein und war beeindruckt von dieser wunderbaren, ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern.

Röbi und die Reformanzen

«Lückenbüsserinnen, Lästermäuler und Lockvögel»: Die drei St. Galler Pfarrerinnen Kathrin Bolt, Andrea Weinhold und Marilene Hess verwenden Luthers Wortschöpfungen als treffende Zusammenfassung für ihre kreative Arbeit. Mit Röbi Fricker bilden sie das Reformations-Kabarett «Röbi und die Reformanzen». Andreas Schwendener war an der Dernière in der St. Galler DenkBar mit der Kamera dabei und hielt das Programm in voller Länge fest. Ein Genuss!

Wege des Christentums in und nach St. Gallen

Vor 100 Jahren ist die «freie protestantische Vereinigung St. Gallen» gegründet worden. Der Verein wollte den Zusammenhalt und die Position der Protestanten in der Stadt stärken. Heute nennt er sich Evangelisch-reformiertes Forum. Aus Anlass des Jubiläums referierte der Präsident Andreas Schwendener im Stadtsaal St. Gallen über das Ringen um ein protestantisches Profil. 

Die ReformierBar – das Jubiläumsfahrzeug

Die Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen hat sich fürs Jubiläum «500 Jahre Reformation» eine Bar auf vier Rädern angeschafft. Das Gefährt, ein Piaggio, die sogenannte ReformierBar, konnten die Kirchgemeinden für ihre Anlässe mieten. Am 5. November 2017 wurde die Neuerung in der St. Laurenzenkirche in St. Gallen präsentiert, wie der Film von Andreas Schwendener zeigt.

Werdenberger Talsegen

Die Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen eröffnete das Jubiläum «500 Jahre Reformation» am 5. November 2017 mit einem Festgottesdienst am Morgen, einem geselligen Programm am Nachmittag und dem «Abschluss & Auftakt» um 17 Uhr. Der Film des evangelisch-ref. Forums St. Gallen resp. Andreas Schwendener  zeigt aus diesem Gottesdienst den Schlusssegen, geschrieben von der Buchser Lyrikerin Elsbeth Maag und nach der Art des Alpsegens vorgetragen von Pfarrerin Marilene Hess. 

Das Buch der Bücher – von Josef Geier

Der St.Galler Künstler Josef Geier konnte anslässlich des Reformationsjubiläums eine Skulptur in der Form einer begehbaren Bibel verwirklichen. Das Werk stand bei der Universität (Themenschwerpunkt: Bildung), auf dem Klosterplatz (Themenschwerpunkt: Basis & Beteiligung, beim Vadiandenkmal (Themenschwerpunkt: Befreiung) und beim Bahnhof (Themenschwerpunkt: Bewegung). In diesem Kurzporträt erzählt der Künstler, wie es zu diesem Projekt kam, das die Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen unterstützte. 

Gasterei & Handwerk vor 500 Jahren

Einheimisches Handwerk in historischem Umfeld, Marktmusikantinnen und -musikanten mit Liedern aus der damaligen Zeit und selbstgebauten Instrumenten, ein buntes Rahmenprogramm, keine Zwischenfälle und perfektes Vorsommerwetter: Der Erlebnistag «Gasterei & Handwerk vor 500 Jahren», zu dem die «Reformationsstadt St.Gallen» die Bevölkerung eingeladen hatte, war ein voller Erfolg. Tausende genossen «eine Prise Lebensgefühl von damals». 

KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Fokus Sterben – Aus. Fertig. Amen.  | Videos

Sterben blüht uns allen. Jeder Mensch und alle Kreatur ist davon betroffen. Keiner kann sich davon ausnehmen. Doch als was kann das Sterben verstanden werden? Wie begegnet man todkranken Angehörigen? Wie sollen sie begleitet werden? Und: Darf der Mensch den Zeitpunkt seines Todes selbst bestimmen? 


Pfarrberuf für Berufsleute!  | Videos

Die Kirchlich-Theologische Schule KTS bietet in zwei Jahren den kürzesten und kostengünstigsten Weg zum Theologiestudium an den Universitäten Bern und Basel. Sie richtet sich an Berufsleute ohne Matur im Alter von 20 bis 40 Jahren. Jetzt ist Zeit zur Anmeldung!


Singen mit Kindern und Jugendlichen – Kurse  | Videos

Auch 2020 bieten der St.Galler Kantonal-Gesangsverband, der Kirchenmusikverband des Bistums St.Gallen und die Kirchenmusikschulen St.Gallen wieder eine Reihe von Weiterbildungen zum Thema «Singen mit Kindern und Jugendlichen» an – alle Kursleitungen sind hochkarätig besetzt!


Die Bilder zu «Abendmahl an der Olma»  | Videos

 Die St.Galler Kirche lud zum Abendmahl - an die Olma. Vom 10. bis 20. Oktober war sie mit einem eigenen Stand an der Ostschweizer Messe präsent. Hier die Bilder dazu.