Logo
Kultur

Offen und ruhig zugleich

23.09.2019
In Diepoldsau ist am Regio-Gottesdienst mit den Partnerkirchgemeinden Berneck-Au-Heerbrugg und Balgach die neue Umgebung eingeweiht worden. Sie ist offen und ruhig zugleich. Ein Brunnen aus Bündner Granit ziert den gepflästerten Platz.

Entworfen hat ihn der Architekt Heinz Müller. «Der Brunnen steht mit dem Kirchenbau achtsam in Beziehung und besticht mit seiner einzigartigen Form», sagte Patrick Weder, Vizepräsident und Leiter Ressort Bau der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Diepoldsau-Widnau-Kriessern, anlässlich des Festes.

Dreieinigkeit in Stein gehauen
Der Brunnen wurde dreieckig gestaltet und die dreieckige Wasserfläche bezieht sich auf die Trinität in der christlichen Lehre, die Dreieinigkeit von Gott, Sohn und Heiligem Geist. Der Wassereinlauf ist mit einer einfachen Röhre aus Chromstahl gestaltet. Architekt Müller war des Weiteren zuständig für den Neubau eines Velounterstandes, der mit einem frei ausladenden Dach und nur einer Stütze sich unaufdringlich ins bestehende Ensemble einfügt.

Begegnung ist wichtig
An den Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Gestaltung des Kirchplatzes an der Kirchstrasse am 23. Juni haben über 200 Personen teilgenommen. Es wurden vielfältige Gelegenheiten geboten, sich zu treffen und auszutauschen, was dem eigentlichen Ziel der neu gestalteten Umgebung entsprach: sich begegnen. 

 

Text: meka,  Foto: Kirchgemeinde – Kirchenbote SG, Oktober 2019


Von roundabout SG-APP (Rahel Schwarz) erfasst am 14.09 2018 11:50

Danke!

Vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Wir freuen uns über jedes interessierte Mädchen, über neue Partnerorganisationen oder Workshop-Anfragen. Freundliche Grüsse Rahel Schwarz kantonale Leiterin roundabout SG-APP

Von Anja Knöpfli erfasst am 20.11 2021 20:59

Taufbestätigung

Die Kantonalkirche ist Teil der Evangelisch-Reformierten Kirche Schweiz (Abgekürzt EKS). Diese empfiehlt allen Kantonalkirchen die Taufbestätigung oder Taufferinnerung zu feiern (Kap. 4.4 in der eigenen EKS Broschüre Tsufe in evangelischer Perspektive). Es ist eine Amtshandlung sogar in der Evangelischen Landeskirche Thurgau. https://eks.marc.beta.cubetech.ch/wp-content/uploads/2019/11/biblische_aspekte_taufe_de.pdf Leider wurde mir aber die Taufbestätigung schon verweigert n der Kantonalkirche St.Gallen von einem Pfarrer dieser, da ich Bisexuell bin und es wurde kein Stellvertreter organisiert! Leider hast du anders als im Thurgau kein Recht darauf, da es nicht in der Kirchenordnung von St.Gallen vorkommt! Wer Taufbestätigung auch kennt ist die überregionale Metal Church!

Kommentar erstellen
KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Und was meinen Sie?  | Artikel

Ernte sei Dank! Landwirte wissen: Eine reiche Ernte ist nicht selbstverständlich. Hagel, Trockenheit und Schädlinge – vieles haben sie nicht in der Hand. Wie steht es mit Ihrer Dankbarkeit gegenüber einer reichen Ernte?  Diskutieren Sie mit!


Katja und die sieben Berge  | Artikel

Die Folge 34 von Zauberklang der Dinge erzählt von Katja Bürgler-Zimmermann. 

Die sieben Churfirsten im Toggenburg bilden zusammen eine starke Gruppe von Bergen und haben gleichzeitig alle ihr eigenes Wesen und Form. Das «Churfirstenlied» schrieb Peter Roth für das Churfirstenchörli, welches die Schwyzerörgeli-Spielerin Katja Bürgler-Zimmermann leitet. Wir besuchen sie zu Hause und sprechen mit ihr über Musik, Tradition und Wurzeln.