News aus dem Kanton St. Gallen
Neun Humanisten auf einen Streich

Neun Humanisten auf einen Streich

von Peter Eggenberger
min
05.07.2024
Das Appenzeller Vorderland ist punkto Humanität erstaunlich. Im Museum Heiden wird an neun hochverdiente Persönlichkeiten erinnert, die dem Frieden und der Menschlichkeit verpflichtet waren.

Un├╝bersehbar ist im Eingangsbereich des Museums Heiden die grosse Tafel mit neun Humanisten, die einen engen Bezug zur Region Vorderland haben (von links nach rechts, von oben nach unten). Die Lutzenbergerin Gertrud Kurz-Hohl setzte sich in Bern w├Ąhrend des Zweiten Weltkriegs an h├Âchster Stelle f├╝r j├╝dische Fl├╝chtlinge ein. Als Walzenhauser Gemeindepfarrer gr├╝ndete Paul Vogt 1933 das Sozial- und Fl├╝chtlingsheim Sonneblick, das heute Asylbewerber beherbergt. Der von Walzenhausen geb├╝rtige, als Diakon in der T├╝rkei wirkende Jakob K├╝nzler setzte sich im Ersten Weltkrieg f├╝r verfolgte Armenier ein. Das zuletzt in Walzenhausen wohnhaft gewesene Ehepaar Margrit Besmer und Willi Kobe forderte vehement einen Zivildienst, ein Waffenausfuhrverbot und die atomare Abr├╝stung.

Kampf mit den Waffen des Geistes

In Heiden wohnhaft, stellte Nebelspalter-Redaktor Carl B├Âckli (┬źB├Â┬╗) mit seinen Texten und Zeichnungen unter anderem die Verbrecher Hitler und Mussolini gnadenlos an den Pranger. Carl Lutz, in Walzenhausen aufgewachsen, bewahrte als Schweizer Diplomat in Budapest in den Kriegsjahren 1944/45 rund 60000 ungarische Juden vor dem Abtransport ins Todeslager Auschwitz. Als Dunant-Vertraute verbreitete Catherina Sturzenegger, Posthalterin in Wolfhalden, von 1904 bis 1908 in Japan das Gedankengut des Roten Kreuzes. Pater Theodosius Florentini verstarb 1865 in Heiden. Er setzte sich zeitlebens f├╝r Benachteiligte ein und gilt als katholischer Sozialreformer. Und schliesslich Rotkreuzgr├╝nder Henry Dunant, der seine letzten Lebensjahre in Heiden verbrachte und hier 1901 mit dem ersten Friedens-Nobelpreis ausgezeichnet wurde.

Themenweg Friedensstationen

Eine Begegnung mit den Vorderl├Ąnder Humanisten erm├Âglicht auch der Themen-Wanderweg Friedensstationen, der von Walzenhausen via Wolfhalden nach Heiden f├╝hrt (auch umgekehrt begehbar). Der entsprechende Flyer kann im Museum und bei der Tourist-Information im Bahnhofgeb├Ąude von Heiden gratis bezogen werden.

Friedensstationenweg

Dunant Museum Heiden

Unsere Empfehlungen

Schönheit kann die Welt retten

Schönheit kann die Welt retten

Diäten gegen Fettpolster, Spritzen gegen Altersfalten – alle wollen attraktiv sein. Doch was ist Schönheit? Für Benediktinerpater und Erfolgsautor Anselm Grün ist sie ein spiritueller Ort. Jeder Mensch trage Schönheit in sich.
Die Buchtipps für den Sommer

Die Buchtipps für den Sommer

Von der Wichtigkeit von Fürsorge und Wertschätzung, über leuchtende Rentiere und Jugendliche, die ihren Weg finden bis zum Umgang mit Krisenzeiten. Wissen, wie der Hase läuft – mit unseren Buchtipps für den Sommer.