News aus dem Kanton St. Gallen
Buchtipps

Die Buchtipps für den Sommer

min
05.07.2024
Von der Wichtigkeit von Fürsorge und Wertschätzung, über leuchtende Rentiere und Jugendliche, die ihren Weg finden bis zum Umgang mit Krisenzeiten. Wissen, wie der Hase läuft – mit unseren Buchtipps für den Sommer.

Die Lebensweisen

Die Wichtigkeit von Fürsorge und Wertschätzung.

Hanne Häuser hat ein bewegendes Buch geschrieben, das einen persönlichen Einblick in das Leben älterer Menschen an ihrem Lebensabend bietet. Die Autorin betreut ältere und pflegebedürftige Menschen bei sich zu Hause und berichtet in diesem Buch von kurzen persönlichen Erfahrungen von 21 dieser Menschen. Die Geschichten reichten von humorvollen Momenten bis hin zu herzergreifenden Erlebnissen.

Beim Lesen kann man nicht umhin, mit ihnen zu lachen, zu weinen und über die Essenz des Lebens und den Umgang mit dem Tod nachzudenken. Lebensweisen ist mehr als eine Ansammlung von Geschichten – vielmehr spiegelt es die Vielfalt menschlicher Erfahrung wider und zeigt die Wichtigkeit von Fürsorge und Wertschätzung, die wir älteren Menschen entgegenbringen sollten.

Mit diesem Buch hat Hanne Häuser ein Werk geschaffen, dass die Leser dazu inspiriert, die Schönheit und Tiefe des Lebens in all seinen Facetten zu erkennen.

Die Lebensweisen, Hanne Häuser
2024, Gerth Medien

Ein Buchtipp der Buchhandlung Brunnestube in Weinfelden.

 

Eine total verrĂĽckte Idee

Die Schule im Mondschein basiert auf einer wahren Geschichte.

Lucy, ein behütetes Mädchen aus der Stadt, besucht ihre Cousine, die Schulinspektorin in den Appalachen ist und wird von dieser auch gleich eingespannt. Zu Fuss und zu Pferd besucht Lucy die abgelegenen Täler und ihre Bewohner und lernt dabei ein völlig neues Leben kennen.

Der Roman spielt um 1911 und beruht auf einer wahren Begebenheit. Cora Wilson Stewart – die Schulinspektorin – ist eine reale Person. Sie hat in den Appalachen, einer Gegend in der die Menschen als ungebildet und rückständig gelten, dafür gekämpft, dass jedes Kind eine Schule besuchen kann. Als ihr bewusst wurde, dass auch die allermeisten Erwachsenen Analphabeten waren, hat sie Abendschulen für sie ins Leben gerufen, die sogenannten «Mondscheinschulen». Zu dieser Zeit war das eine total verrückte Idee, es galt als wissenschaftlich erwiesen, dass man nur als Kind lesen lernen kann und wenn man diese Chance verpasst hat, blieb man Analphabet.

Miss Wilson und die Schule im Mondschein, Suzanne Woods Fisher
2024, Brunnen Verlag

Ein Buchtipp des Benedikt BuchCafé in St. Gallen.

Das Leuchten der Rentiere

Eindringlicher Roman ĂĽber die Lebensweise der Samen.

Die neunjährige Elsa wird Zeuge des Mordes an ihrem Rentierkalb. Der Täter zwingt sie zu schweigen. Elsa ist eine Sami und die Tochter einer traditionellen Rentierzüchterfamilie. Diese werden von den Einheimischen nicht gern gesehen und bekämpft. Elsas Kindheit ist geprägt von Anschlägen gegen die Tierherden und jedoch auch gegen die Menschen ihrer Familie und ihres Stammes.

Erst als Elsa erwachsen ist, bricht sie ihr Schweigen und kämpft gegen die Täter und findet dabei auch Weggefährten, welche sie bei ihrem Kampf unterstützen.

Die Lebensweise der Samen – der Rentierzüchter in Finnland und Schweden – wird in eindringlichen Bildern beschrieben. Es geht um die schwierige Zeit der Kinder in der Schule, die dauernde Angst, dass den Rentieren etwas angetan wird. Aber auch um die Schönheit des Landes, die Beziehung der Rentierzüchter zu ihren Tieren und um die Kultur, Lebens- und Denkweise der samischen Bevölkerung.

Das Leuchten der Rentiere, Ann-Helen Laetidius
Hoffmann und Campe Verlag

Ein Buchtipp der Buchhandlung Wortreich in Glarus

Malnata, die Unheilbringende

Eine Ode an die weibliche Selbstbestimmung.

Eine junge Frau mit einem unbeugsamen Willen. Und eine Gesellschaft, die versucht, sie zu brechen.

Unter der sengenden Sonne der Lombardei im Jahr 1935 begegnet Francesca zum ersten Mal Maddalena, die von allen im Ort nur «Malnata» genannt wird: «Die Unheilbringende». Francesca – zu Konformität und Gehorsam erzogen – ist sofort fasziniert von dem barfüssigen Mädchen, dessen Hände immer schmutzig sind, die Augen voller Trotz. Entgegen allen Warnungen freundet sich Francesca mit Maddalena an und lernt mit der Zeit, den Lügen der Erwachsenen zu misstrauen. Doch in einer Gesellschaft, die keinen Platz hat für weibliches Freiheitsdenken, ist jedes falsche Wort und jede unfolgsame Tat eine Gefahr …

Malnata, Beatrice Salvioni
2024, Penguin Randomhouse Verlagsgruppe

Ein Buchtipp der Buchhandlung Klosterplatz in Olten.

Wegbegleiter in Krisenzeiten

Dieses Buch hat nichts von seiner Wichtigkeit verloren.

Auch wenn es sich um eine Neuauflage des Buches von 2020 handelt und Buber von 1878 bis 1965 gelebt hat, könnte es nicht besser in unsere Zeit passen. Ott lässt seine Leser an der Lebensweisheit des bekannten Religionsphilosophen Martin Buber teilhaben und lädt sie ein, seine tiefgründigen Impulse als Ermutigung und Herausforderung für die christliche Existenz zu begreifen. Es geht zentral um die «Errettung zum Menschsein». Dies verbindet das Anliegen Bubers mit einem gesunden christlichen Glauben, der die Kraft zur Transformation hat und dies eben gerade in Krisenzeiten.

Wegbegleiter in Krisenzeiten, Bernhard Ott
2024, Neufeld Verlag

Ein Buchtipp der Buchhandlung Brunnestube in Weinfelden.

Walk by Faith

Der erste Band der Faith.Hope.Love-Serie.

Valeries Leben liegt wie Scherben vor ihr. Sie hält dem Druck des Studiums nicht stand und weiss nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Ihre geliebte Oma stirbt, ohne dass sie sich richtig verabschieden konnte. Valerie hält das alles nicht mehr aus und flieht zu ihrer Tante nach Berlin. Dort trifft sie Jayden, den Besitzer der Musikbar Balou. Durch seine offene Art fühlt sie sich zu ihm hingezogen und findet durch ihn Zugang zu einer ganzen Clique von Freunden. Stück für Stück sieht sie wieder klarer und ihr Leben scheint weniger hoffnungslos. Trotzdem merkt sie schnell, dass Jayden ihr etwas verheimlicht. Was verheimlicht er vor ihr und kann sie ihm wirklich vertrauen?

In dieser Liebesgeschichte geht es nicht nur um Selbstfindung und Freundschaft, sondern auch um Hoffnung und Neuanfang. «Walk by Faith» gehört ins neuere Genre «Young Adult» und bildet den Start der «Faith.Hope.Love-Serie»:
Band 2: Walk through Hope
Band 3: Walk in Love

Walk by Faith, Felicitas Brandt
2020, Brunnen Verlag

Ein Buchtipp des Benedikt BuchCafé in St. Gallen.

Wissen, wie der Hase läuft

Zwischen Amsterdam und Basel: Erinnerungen zweier Familien, die sich nicht erinnern wollen.

Amsterdam, 1943: In einer Bäckerei fällt ein Schuss, hinter der Theke stirbt ein junger Mann. Seine Witwe, fast noch ein Kind, flieht in die Schweiz. Fünfzig Jahre später verlässt im Basler Hinterland ein Familienvater Frau und Kind, in derselben Nacht liegt zwischen zwei Dörfern eine Frau tot am Straßenrand.

Jahrzehnte später begegnen sich Teresa und Mirco. Sie verlieben sich ineinander und versuchen, sich an ihre Kindheit zu erinnern, die von Verlust und Schweigen geprägt war.

Mirco hat Angst, dass sich die Vergangenheit wiederholt, wenn man sie nicht ruhen lässt. Doch Teresa begibt sich auf Spurensuche und rekonstruiert Stück für Stück ihre gemeinsame Geschichte.

Rebekka Salm entfaltet in ihrem neuen Roman ein Panoptikum aus Geschichten und Erinnerungen zweier Familien, die sich nicht erinnern wollen – und doch, ob sie wollen oder nicht, Teil einer großen Erzählung sind.

Wie der Hase läuft, Rebekka Salm
2024, Knapp Verlag

Ein Buchtipp der Buchhandlung Klosterplatz in Olten.

FlĂĽchtlingskind, Ă„btissin, ZĂĽrcherin

Katharina von Zimmern – Porträt einer aussergewöhnlichen Frau.

Vor 500 Jahren schenkte Äbtissin Katharina von Zimmern in der Hoffnung auf Frieden das Fraumünsterstift der Stadt Zürich – und gab damit der Reformation einen entscheidenden Impuls. Wer war diese bemerkenswerte Frau, die sich weitsichtig in die Politik von Kirche und Staat einmischte?

Irene Gysel schildert ihre Lebensumstände und zeichnet anhand historisch verbürgter Fakten ein lebendiges biografisches Porträt der Katharina von Zimmern: einer Frau, deren Familie vor dem Kaiser fliehen musste, die als Mädchen ins Kloster eintrat und mit 18 Jahren als Chorfrau zur Äbtissin des Fraumünsters gewählt wurde.

Nach dem Übergang des Klosters und seiner Ländereien an die Stadt heiratete sie im Alter von 47 Jahren den Söldnerführer Eberhard von Reischach, mit dem sie vermutlich schon während ihrer Klosterzeit eine Tochter hatte, und lebte fortan als Ehefrau und Mutter, zuletzt als Witwe und Gotte in fünf Zürcher Familien. Die von der Autorin neu aufgefundenen und erschlossenen Dokumente geben Einblick in ein faszinierendes Frauenleben und in eine Zeit ungeahnten Aufbruchs.

Katharina von Zimmern. FlĂĽchtlingskind, Ă„btissin, BĂĽrgerin von ZĂĽrich, Irene Gysel. 2024, Theologischer Verlag ZĂĽrich

In den Augen meiner Mutter

Ein Familienroman, der unter die Haut geht.

Ist die schwangere Georgie bereit herauszufinden, was ihre Mutter 20 Jahre lang verheimlicht hat?

Die 32-jährige Georgie ist im achten Monat schwanger, als sie durch Zufall einen Hinweis auf den Aufenthaltsort ihrer Mutter Nancy erhält. Vor 20 Jahren hatte Nancy ihre Familie einfach so verlassen – ohne Erklärung, ohne Abschied. Jetzt, da Georgie selbst Mutter wird, kann sie das noch weniger verstehen als damals.

Aber sie spĂĽrt, dass sie Antworten braucht, um in ihrem eigenen Leben endlich zur Ruhe zu kommen. Gemeinsam mit ihrem Bruder Dan reist Georgie in die schottischen Highlands, wo die Medien ĂĽber ihre Mutter berichtet haben. Unterwegs kommen Erinnerungen an ihre Kindheit hoch, die immer mehr Fragen aufwerfen. War es Georgies Schuld, dass Nancy fortgegangen ist? Und war ihr Vater wirklich der Held in der Geschichte? Was die Geschwister ĂĽber ihre Familie herausfinden, erschĂĽttert all ihre Gewissheiten. Und es stellt Georgies eigene Entscheidungen in Frage.

In den Augen meiner Mutter, Jo Leevers
2024, Droemer Verlag

Ein Buchtipp der Buchhandlung Klosterplatz in Olten.

Unsere Empfehlungen

Statt Socken: Zehn Bücher zum Verschenken

Statt Socken: Zehn Bücher zum Verschenken

Ein gutes Buch kann inspirieren, zum Nachdenken anregen und neue Perspektiven eröffnen. Ein ideales Geschenk. Doch welches Buch ist das richtige für unter dem Weihnachtsbaum? Zehn besondere Buchtipps von denen, die es wissen müssen: den Buchhändlerinnen und Buchhändlern.
Schönheit kann die Welt retten

Schönheit kann die Welt retten

Diäten gegen Fettpolster, Spritzen gegen Altersfalten – alle wollen attraktiv sein. Doch was ist Schönheit? Für Benediktinerpater und Erfolgsautor Anselm Grün ist sie ein spiritueller Ort. Jeder Mensch trage Schönheit in sich.