News aus dem Kanton St. Gallen

Glocken als Zeichen der Hoffnung

min
24.03.2020
Ab dem 26. März 2020 sollen jeweils am Donnerstagabend ab 20 Uhr die Glocken der evangelischen Kirchen im Thurgau läuten: ein hörbares Zeichen der Verbundenheit.

Mit dem L√§uten der Kirchenglocken im ganzen Kanton will die Evangelische Landeskirche des Kantons Thurgau jeweils am Donnerstagabend dazu einladen, Kerzen auf den Fenstersimsen anzuz√ľnden. Der Kirchenrat hat angeordnet, dass an den kommenden Donnerstagen, ab 26. M√§rz, von 20.00 bis 20.10 Uhr, die Glocken aller evangelischen Kirchen im Kanton l√§uten sollen.

Damit soll in den Dörfern und Städten im Kanton in der aktuellen Corona-Krise ein sicht- und hörbares Zeichen der Verbundenheit, der Gemeinschaft und der Hoffnung gesetzt werden. Der Klang der Kirchenglocken soll die Menschen dazu einladen, in der Stille und im Gebet an die am Virus Erkrankten, an die im Gesundheitswesen Arbeitenden und an alle Menschen, die angesichts der aktuellen Lage zu vereinsamen drohen, zu denken.

Mit dem Glockenl√§uten zur Aktion ¬ęKerzen vor dem Fenster¬Ľ macht der Evangelische Kirchenrat des Kantons Thurgau erstmals seit Inkrafttreten der neuen Kirchenordnung von seiner Kompetenz Gebrauch, f√ľr die Kirchen im Gebiet der Landeskirche ¬ęaus ausserordentlichem Anlass¬Ľ das L√§uten der Glocken anzuordnen. Die Anordnung gilt bis und mit Gr√ľndonnerstag, 9. April 2020.


(Ernst Ritzi, 23. März 2020)

Unsere Empfehlungen

Glücklich ist, wer freiwillig arbeitet

Glücklich ist, wer freiwillig arbeitet

Das Priestertum aller Gläubigen bekommt neuen Schwung: Mehrere Kantonalkirchen haben sich zusammengetan, um die Freiwilligenarbeit gemeinsam zu stärken. Dafür haben sie einen neuen Leitfaden herausgegeben.
«Wer hätte das gedacht?»

«Wer hätte das gedacht?»

Wilfried Bührer prägte die Evangelische Landeskirche Thurgau über Jahrzehnte. Im Rahmen eines grossen Festgottesdienstes wurde er Ende Mai 2022 verabschiedet. Einen besonderen Gruss überbrachte die Thurgauer Regierungspräsidentin Monika Knill, die einst seine Konfirmandin war.