News aus dem Kanton St. Gallen

Wer ist hier die Rassistin?

Wer ist hier die Rassistin?

Die Rassistin: Kompliziertes Thema, unterhaltsam verpackt.

Die Germanistikprofessorin Nora Rischer liegt in der Kinderwunschklinik auf dem Behandlungsstuhl, als eine folgenschwere E-Mail sie erreicht: Rassistischer Vorfall an unserer Uni. Zuerst emp√∂rt und neugierig, werden pl√∂tzlich kritische Stimmen in ihr wach. Ist etwa ihr eigenes Seminar gemeint? Hat sie sich gegen√ľber der chinesischen Studentin m√∂glicherweise rassistisch verhalten?

Ein Feuerwerk an Zweifeln implodiert in ihr und wirft die Protagonistin durch heisskalte Wechselb√§der der Gef√ľhle. So entsteht ein Dialog aus lauten und leisen Stimmen, die sie st√§ndig verurteilen, verteidigen und freisprechen. Ein unharmonischer, nicht abreissender Strom, ein Chor aus ungefragt kundgegeben Meinungen, Zweifeln und psychologischen Analysen.

Dieser Roman ist das Buch der Stunde ‚Äď rassistische Strukturen und identit√§tspolitische Debatten werden von Jana Scheerer pr√§zise und originell ausgelotet, in einem Moment rufe ich beim Lesen aus, im anderen bin ich ertappt. Dieses Buch holt die menschlichen Widerspr√ľche ins Bewusstsein, eine erfrischende Horizonterweiterung f√ľr den herausfordernden Dialog √ľber Diskriminierung. Ein geniales Fest der Spitzfindigkeiten, das trotz der komplizierten Thematik Spass macht und mich immer wieder zum Lachen brachte, k√∂stlich!

Die Rassistin, Jana Scheerer
2024, Verlag Schöffling & Co.

Ein Buchtipp vom b√ľcherladen appenzell.