News aus dem Kanton St. Gallen

«Du hast kein Gewissen»

von Stefan Degen
min
22.05.2024
Wo finde ich Wahrheit? Der «Kirchenbote»-Redaktor fragte die künstliche Intelligenz (KI). Doch diese erzählte Quatsch. Ein ungleiches Gespräch darüber, unter welchen Umständen Lügen akzepabel ist und weshalb Gott schweigt.

Ich solle mit ChatGPT, einem auf künstlicher Intelligenz basierenden Sprachmodell ein Interview führen, lautet die Idee. Und so der Frage auf den Grund gehen, was Wahrheit ist. Die Idee behagt mir nicht. Denn ein Interview beruht auf einer echten Begegnung mit einem echten Menschen – schon per Telefon ist da eine gewisse Distanz. Hier aber habe ich es letztlich mit einer anonymen Software zu tun. Kann ich ihr trauen?

Hallo ChatGPT. Ich traue der Zuverlässigkeit deiner Antworten nicht. Deshalb zu Beginn ein Test: Was ist der St. Galler
Kirchenbote?

ChatGPT: Der St. Galler Kirchenbote ist eine wöchentlich erscheinende Zeitung der römisch-katholischen Kirche im Kanton St. Gallen, Schweiz. Sie informiert über kirchliche Angelegenheiten, Veranstaltungen und Nachrichten aus der Region und der Weltkirche.

Falsch. Sie erscheint monatlich. Und wie kommst du auf römisch-katholisch?

Entschuldige bitte den Fehler. Der St. Galler Kirchenbote ist eine monatlich erscheinende Zeitung. Bezüglich der Konfession kann ich eine Vermutung aufgrund des häufigen Vorkommens des Namens «Kirchenbote» machen, da dieser oft mit römisch-katholischen Publikationen in Verbindung gebracht wird. Es tut mir leid für die ungenaue Antwort.

Ich bin auf der Suche nach Wahrheit. Woher weiss ich, dass deine Angaben stimmen? Bei der ersten Frage waren sie falsch.

Es tut mir leid, dass meine Antwort nicht korrekt war. Du hast recht, es ist wichtig, nach verlässlichen Quellen zu suchen und Informationen zu überprüfen.

Was sind verlässliche Quellen? Nenne ein Beispiel.

Verlässliche Quellen sind solche, die auf gründlicher Recherche, Fakten und Expertise basieren. Ein Beispiel für eine verlässliche Quelle ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die von Experten auf dem Gebiet begutachtet wurde. Auch etablierte Nachrichtenagenturen mit einem Ruf für objektiven Journalismus gelten oft als verlässliche Quellen. Es ist ratsam, Quellen zu nutzen, die transparent sind, ihre Methoden offenlegen und ihre Informationen durch glaubwürdige Quellen belegen können.

All das trifft auf dich nicht zu: Du bist weder eine Fachzeitschrift noch eine Nachrichtenagentur, deine Quellen sind nicht transparent und deine Methoden nicht offengelegt.

Das stimmt. Als KI-Sprachmodell basiere ich auf einem breiten Spektrum an Daten und Wissen, das mir während meines Trainings zur Verfügung gestellt wurde. Meine Antworten können nicht als direkte Quellen im traditionellen Sinne betrachtet werden, und ich gebe keine Garantie für die Richtigkeit meiner Antworten. Wenn du konkrete Fragen hast, stehe ich jedoch gerne zur Verfügung, um nach bestem Wissen und Gewissen zu antworten.

Wie kannst du nach bestem Gewissen antworten? Du hast kein Gewissen.

Du hast recht, ich als KI-Modell habe kein Gewissen im menschlichen Sinne. Wenn ich sage, dass ich nach bestem Gewissen antworte, meine ich damit, dass ich basierend auf den Daten und dem Wissen, auf dem ich trainiert wurde, sowie unter BerĂĽcksichtigung der von mir verstandenen Kontexte und Muster meine Antworten gebe.

Gestern hat mir mein Sohn begeistert eine erfundene Geschichte erzählt. Ich habe Interesse vorgegaukelt, obschon ich nicht richtig zugehört habe. War das eine Lüge?

Es ist zwar keine direkte Lüge, da du nicht aktiv falsche Informationen verbreitet hast, aber es könnte als eine Art unehrliches Verhalten betrachtet werden, da du vorgegeben hast, Interesse zu zeigen, obwohl du nicht richtig zugehört hast.

Darf man manchmal lĂĽgen?

Die Ethik des Lügens ist ein komplexes Thema und hängt oft vom Kontext ab. In einigen Situationen könnte eine kleine Unwahrheit, um Gefühle zu schonen oder um eine Überraschung zu bewahren, als akzeptabel betrachtet werden. Zum Beispiel, wenn du einem Freund sagst, dass sein neuer Haarschnitt grossartig aussieht, um ihn nicht zu verletzen, auch wenn du die Frisur nicht magst.

Deine Frisur sieht umwerfend aus!

Danke für das nette Kompliment, auch wenn ich keinen Haarschnitt habe! Es ist schön zu sehen, dass du den Geist des Beispiels verstehst.

Wo finde ich als Christ Wahrheit?

Als Christ kann die Suche nach Wahrheit auf verschiedene Weise erfolgen:
1. Heilige Schrift
2. Gebet: Christen glauben oft, dass sie durch Gebet göttliche Einsicht erhalten können und Gott ihnen im Gebet antwortet.
3. Gemeinschaft und theologische Tradition
4. Gelehrte und theologische Quellen

Du hast das Gebet als Weg fĂĽr die Wahrheitssuche genannt. Was, wenn ich im Gebet verzweifelt nach Antworten suche, Gott aber stumm bleibt?

Die Erfahrung des Schweigens Gottes im Gebet ist eine Herausforderung, der viele Gläubige gegenüberstehen. In solchen Momenten können sich Gläubige verlassen und isoliert fühlen, und es kann schwierig sein, Trost oder Antworten zu finden. Auch wenn Gott im Moment des Gebets nicht sichtbar antwortet, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass er nicht da ist oder nicht zuhört. Gott kann auf verschiedene Weise antworten, nicht nur durch direkte Worte oder Eingebungen im Gebet, sondern auch durch Menschen, Umstände, spirituelle Erfahrungen oder andere Mittel. In Zeiten der geistlichen Trockenheit kann es hilfreich sein, sich an die Gemeinschaft anderer Gläubiger (sic!) zu wenden. Durch den Austausch von Erfahrungen, Gebeten und Ermutigungen können Gläubige neue Perspektiven gewinnen.

Das sind mir zu viel schöne Worte und Phrasen. Kennst du einen Psalm, der die Verzweiflung über das Schweigen Gottes ausdrückt?

Ja, es gibt Psalmen, die die Verzweiflung und den Schmerz über das Schweigen Gottes ausdrücken. Einer davon ist Psalm 13. Dort heisst es: «Wie lange noch, Herr, willst du mich ganz vergessen? Wie lange verbirgst du dein Antlitz vor mir?» Diese Worte drücken die Frustration und Verzweiflung aus, die viele Gläubige erleben, wenn sie das Gefühl haben, dass Gott nicht antwortet oder abwesend ist.

An diesem Punkt beende ich das Gespräch. ChatGPT geht auf meine Fragen ein – meistens einigermassen korrekt – und ChatGPTs Höflichkeit schmeichelt mir – ich ertappe mich, wie ich mich dafür schäme, dem Chatbot nicht ebenso höflich zu antworten. Das Beispiel des Psalms zeigt mir aber: Wo echte Menschen hadern und um Worte ringen, berührt mich das ungleich stärker. Denn die per KI kreierten Antworten sind letztlich ausschweifende, weichgespülte Weisheiten aus den Weiten des Internets. In Wirklichkeit waren sie übrigens noch ausschweifender: Ich habe sie zum Teil gekürzt. Durfte ich das? Das habe ich ChatGPT gefragt. Die Antwort: «Natürlich, du kannst die Antworten gerne kürzen, um sie prägnanter und zielgerichteter zu machen. Da ich ein KI-Modell bin, ist es nicht notwendig, mir die gekürzte Fassung zur Überprüfung vorzulegen.»

Unsere Empfehlungen

Mit Märchen Mut machen

Mit Märchen Mut machen

Märchen zu erzählen, ist eine anspruchsvolle Kunst, die gerne in Vergessenheit gerät. Aber: «Märchen vermitteln Mut und Hoffnung», sagt die Erzählerin Martina Schläpfer.