News aus dem Kanton St. Gallen

Weltgebetstag unter Druck

Eigentlich sollte der Weltgebetstag ein Tag des Friedens sein. Eigentlich. Doch in diesem Jahr schlägt sich der Konflikt zwischen Israel und Palästina schon im Vorfeld des 1. März nieder. Denn die Liturgie stammt von Palästinenserinnen.

28.02.2024
«Wir dürfen diese Szenen auf keinen Fall verharmlosen»

«Wir dürfen diese Szenen auf keinen Fall verharmlosen»

Sekten üben seit jeher eine faszinierende Anziehungskraft auf Menschen aus, doch leider werden diese oft manipuliert und ausgebeutet. Und die Anzahl der Sekten und ähnlicher Gruppierungen nimmt weltweit stetig zu. Darüber spricht der Sektenexperte Georg Otto Schmid in Cham.
«Diese Rechnung geht nicht auf»

«Diese Rechnung geht nicht auf»

Weniger sei mehr, sagt die Fastenkampagne: «Weniger Konsum = weniger CO2-Ausstoss = weniger Klimakatastrophen.» Das bedeute: «mehr Klimagerechtigkeit = mehr Ernte = mehr Sicherheit.» Diese Rechnung hat der «Kirchenbote» dem St. Galler SVP-Nationalrat und Metzger Mike Egger gestellt.
Kein Kraftfutter für die Kühe

Kein Kraftfutter für die Kühe

Gesunde und zufriedene Schweine und Kühe sind ihm wichtig. «Wir haben deshalb unseren Milchwirtschaftsbetrieb 2018 bewusst umgestellt – weg von der intensiven hin zur extensiven Tierhaltung», sagt Köbi Hagmann vom Adelbacher Hof in Necker.

Fastenzeit: Weniger ist mehr

Die kirchlichen Hilfswerke ¬≠greifen in der Fastenzeit ein aktuelles Thema auf: die Diskussion √ľber den ¬≠Konsum und den Klimaschutz.

Fokus öffnen
Fastenzeit: Weniger ist mehr
Arbeit und Rente gehören zum Leben

Arbeit und Rente gehören zum Leben

Was haben Kapitalismus, Ethik und Religion mit der Diskussion rund um die Abstimmungen über die Renten in der Schweiz zu tun? Ein etwas anderer Betrachtungsansatz aus christlicher Sicht, ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Empfehlungscharakter – und nicht nur mit dem Fokus auf die AHV.
«Wenn’s Fasnacht wird»

«Wenn’s Fasnacht wird»

Jahrhundertelang trennte die Fasnacht Katholiken und Reformierte. Dies ist nicht länger so. Heute feiern selbst die Protestanten Fasnachtsgottesdienste. Der Besuch lohnt sich, wie der Selbstversuch eines Zürchers in der Basler Elisabethenkirche zeigt.
Was passiert bei einem Segen?

Was passiert bei einem Segen?

Leserfrage von M.F.: «Zum Jahresende war ich in einer Thomasmesse, ein Gottesdienst für Suchende und Zweifelnde. Ich fand spannend, dass da auch ein persönlicher Segen angeboten wurde, mit Handauflegung und Kreuzzeichen. Ich fand es bewegend, diesen Segen zu empfangen. Mir kamen sogar die Tränen. ...
Eine Bank für die Liebe

Eine Bank für die Liebe

Am 14. Februar, dem Valentinstag, schenkt man den Geliebten Blumen, Süssigkeiten oder kleine Geschenke. Der Brauch, der aus den USA stammt, verbreitete sich nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa. Ein Vorschlag für einen etwas anderen Valentinstag.
Pfarrer rief und der Bundespräsident kam

Pfarrer rief und der Bundespräsident kam

Ein Abend für die Freiheit. Der ehemalige Deutsche Bundespräsident Joachim Gauck sprach in der vollen Elisabethenkirche in Basel über die Bedrohung der Demokratien. Für ihn ist es wichtig, dass sich die Gesellschaft für ihre Freiheit stark macht.

Meistgelesen

Kirchenbote E-PaperSG

Kirchenbote E-PaperSG

Der Kirchenbote zum Suchen, Lesen und Herunterladen.

ePaper öffnen

Gemeindeseiten

Fragen & Antworten rund um Glauben und Kirche

Ratgeber